Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

§ 5 SächsKiTaG – Öffnungszeiten und Bedürfnisse

Wider den Paragraphen-Dschungel (c) geralt / pixabay.de

Sind Kindertageseinrichtungen rund um die Uhr geöffnet? Günstigerweise in 3 Schichten? Mal sehen, was im § 5 SächsKiTaG:

Gemeinsam mit dem Elternbeirat, der die Interessen der Mehrzahl aller Eltern vertritt, können sie ihre Bedürfnisse bezüglich der Öffnungszeiten gegenüber KiTa-Leitung bzw. dem Träger sowie örtlichen Träger (Jugendamt) geltend machen, denn im § 5 steht, dass Kindertageseinrichtungen unter berücksichtigung der Bedürfnisse von Kindern und Eltern sowie den örtlichen Gegebenheiten offen zu halten sind und das die Öffnungszeiten prinzipiell zwischen Elternbeirat, Träger und örtlichem Träger abgestimmt werden.

Das das jetzt nicht heißen soll, dass ein Kind 15 h am Stück betreut wird, ist klar. Aber sie haben als Elternschaft erheblich mehr Wirkung als vielleicht bisher vermutet.

In den letzten 20 Jahren hat sich die Berufs- und Arbeitswelt verändert. Immer mehr Familien sehen sich komplexen Anforderungen gegenüber, denen jeder versucht auf seine Art und Weise gerecht zu werden. Auch die Wünsche der Kids sollen ja unter der Woche nicht zu kurz kommen. Was aber machen, wenn sich 8 bis 10 h Arbeitszeit nicht in der Zeit von 6 bis 17 Uhr unterbringen lassen? Dann wenden sie sich beim Elternabend an alle Eltern – erforschen sie, wer ähnliche Probleme hat – bilden sie eine Mehrheit und dynamisieren sie die Öffnungsgzeiten. Vielleicht fangen ja 90 % der Eltern auch erst 8 Uhr an!

P.s. Das gleiche gilt natürlich auch für (geplante) Schließzeiten.