0341-355408-12 info@familienfreund.de

Der aktuelle Monat im Grassimuseum Leipzig

Dauerausstellung Australien (c) GRASSI MVL

Dauerausstellung Australien (c) GRASSI MVL

Vom 17.6. – 16.10.2016 lĂ€uft die Sonderausstellung Grassi invites #1: Dazwischen sein: (Er)Leben zwischen einem Hier und einem Dort,  zwischen Orten, zwischen verschiedenen Systemen von Werten und Normen, zwischen Sprachen und Zeiten
 Dazwischen ist gehen und stehen, reisen und fliehen, aufbrechen und verabschieden, ankommen und neu anfangen. Wie fĂŒhlt es sich an in so einem Zwischenraum zu sein?

Zusammen mit verschiedenen Akteur*innen und KĂŒnstler*innen, welche selbst den Zwischenzustand kennen, schafft das GRASSI Museum fĂŒr Völkerkunde ein Kaleidoskop von Erfahrungen und Assoziationen. Durch Videoinstallationen, Performances, Musik, Fotografie, Erinnerungsobjekte, Poesie und intime Zeugnisse bekommt der Besucher einen Einblick in das oft so persönliche und vielschichtige Dazwischen. Mehr Informationen ĂŒber Akteur*innen, KĂŒnstler*innen und Projektidee unter www.grassiinvites.info

Weitere Termine im August 2016

  • Juli-September, immer dienstags – sonntags, 10:00- 18:00 – Kids Club – Offene Werkstatt in dazwischen/in/between
    Lesen, chillen, ReisealtĂ€re bauen: Eure schönsten Kunstwerke zeigen wir in der Ausstellung und als »Objekt des Monats« auf unserer Homepage www.mvl-grassimuseum.de. Ob allein, mit Freunden oder Schulklasse, Eltern und Großeltern: Kommt vorbei!
    Eintritt frei
  • Juli-September, immer dienstags – sonntags, 10:00- 18:00Di-So, dazwischen/in/between – Wohn/bau/zimmer
    Inmitten der ZwischenrĂ€ume gibt es einen Ort, der vor allem eins ist: gemĂŒtlich. Dennoch bedeutet das wohn/bau/zimmer nicht nur pure GemĂŒtlichkeit, sondern ist auch Baustelle fĂŒr das gemeinsame (De-)Konstruieren von Heimat und Gemeinschaft. Leipziger Akteur*innen können sich hier, wie bereits in der GRASSI Plattform, begegnen und austauschen: bei Lesungen oder dem Sinnieren ĂŒber Wohnzimmerobjekte. Gerne darf es auch mal etwas lauter sein, wie beim Musikhören und -machen oder wĂ€hrend Gruppenworkshops.
  • Di, 02.08., 16 Uhr PLATTFORM GRASSI
    Das GRASSI Museum fĂŒr Völkerkunde bietet in seinen RĂ€umen eine regelmĂ€ĂŸige Plattform fĂŒr Initiativen, Vereine, Kulturschaffende, Migranten- und FlĂŒchtlingsselbstorganisationen in Leipzig, die sich ĂŒber ihre Arbeit mit und fĂŒr GeflĂŒchtete vernetzen möchten, Ideen austauschen und Informationen an eine breite Öffentlichkeit tragen möchten. Aus den regelmĂ€ĂŸigen Treffen seit Januar 2016 ist ein breites Netzwerk unterschiedlichster Akteur*innen entstanden. Die aktuelle Sonderausstellung »Dazwischen/in/between« ist in Teilen Ergebnis der Vernetzungen durch die Plattformtreffen. Eintritt frei
  • 2./3./ 4.8., FERIENSPIELE jeweils 14 – 16 Uhr Pimp me up! Bodypainting
    Jeder Mensch möchte so gut wie möglich aussehen: mit Hilfe von Schmuck, Tattoos, Tatauierungen oder Farbe. Lasst euch wĂ€hrend einer Tour durch die Dauerausstellung inspirieren um anschließend Schminke und Tattoostifte selbst auszuprobieren. Treffpunkt: Kassenfoyer, ohne Voranmeldung, Kosten: 1 € mit FP, 2 € ohne FP plus 1 € fĂŒr Material
  • Mi, 03.08., 15:00 Ein Koffer aus Samoa
    In Samoa geht niemand weg ohne Abschied und ohne Geschenke. So bleibt man miteinander verbunden – selbst dann, wenn die halbe Welt dazwischen liegt. Auch Kustodin Birgit Scheps-Bretschneider (GRASSI Museum) bekam von ihrer Familie auf Samoa zum Abschied ein Geschenk: einen Koffer voller Erinnerungen an Samoa. FĂŒr die Besucher öffnet sie ihren Koffer und gewĂ€hrt Einblicke in ihre Familiengeschichte. Treff: Kassenfoyer im GRASSI, Eintritt frei
  • So, 07.08., 14 Uhr Geigen, Götter, Gute Form – FĂŒhrung durch die drei Museen im GRASSI
    Treff: Museums-Foyer; FĂŒhrung 2 Std., Preis 12,- € (inkl. Ticket: Möglichkeit, nochmals eigenstĂ€ndig die Museen zu besuchen)
  • So, 07.08., 15:00 Ein Koffer aus Samoa
    In Samoa geht niemand weg ohne Abschied und ohne Geschenke. So bleibt man miteinander verbunden – selbst dann, wenn die halbe Welt dazwischen liegt. Auch Kustodin Birgit Scheps-Bretschneider (GRASSI Museum) bekam von ihrer Familie auf Samoa zum Abschied ein Geschenk: einen Koffer voller Erinnerungen an Samoa. FĂŒr die Besucher öffnet sie ihren Koffer und gewĂ€hrt Einblicke in ihre Familiengeschichte. Treff: Kassenfoyer im GRASSI, Eintritt frei
  • So, 14.8., 15.00 #NoBreak – Meditation – Performance – partizipative Installation. Von und mit Karoline Schneider, Bildende KĂŒnstlerin, Leipzig. Treff: Kassenfoyer im GRASSI, Museumseintritt + 3 Euro
  • Sa, 27.08., 11-14 Uhr PERKUSSION-WORKSHOP Sam Jarju ist Musiker aus Gambia. In seinem Workshop gibt er eine EinfĂŒhrung in Trommel-Perkussionen. Dazu gibt es Essen aus Gambia. Voranmeldungen unter 0341 9731 916 / mvl-grassimuseum@skd.museum, Veranstaltungspreis 39 €
  • So, 28.08., 15 Uhr irgendwo dazwischen / somewhere in between Abschiedsrituale – Schutzamulette – Erinnerungskoffer. Drei Personen, drei Perspektiven: MedienkĂŒnstlerin Clara Wieck (Â»ÎœÎżáżŠÏƒÎ±?«2015), Kustodin Carola Krebs (GRASSI Museum) und Taba Keutcha (Equilibre International e.V.) fĂŒhren gemeinsam durch die Ausstellung und berichten dabei von unterschiedlichen Momenten und GefĂŒhlen des »Dazwischenseins«. Museumseintritt + 3 Euro

Ausstellungen im Grassi Museum

  • Dauerausstellung: RundgĂ€nge in einer Welt: Asien, Europa, Orient, Afrika, Amerika und Ozeanien/Australien

  • Kabinettausstellung: Sammlung Bir – Reise durch die Welt des Orientalischen Schmucks

  • Sonderausstellung: Grassi invites #2: dazwischen /in/ between 17.6. – 16.10.2016
    Dazwischen sein: (Er)Leben zwischen einem Hier und einem Dort,  zwischen Orten, zwischen verschiedenen Systemen von Werten und Normen, zwischen Sprachen und Zeiten
 Dazwischen ist gehen und stehen, reisen und fliehen, aufbrechen und verabschieden, ankommen und neu anfangen. Wie fĂŒhlt es sich an in so einem Zwischenraum zu sein?
    Zusammen mit verschiedenen Akteur*innen und KĂŒnstler*innen, welche selbst den Zwischenzustand kennen, schafft das GRASSI Museum fĂŒr Völkerkunde ein Kaleidoskop von Erfahrungen und Assoziationen. Durch Videoinstallationen, Performances, Musik, Fotografie, Erinnerungsobjekte, Poesie und intime Zeugnisse bekommt der Besucher einen Einblick in das oft so persönliche und vielschichtige Dazwischen. Mehr Informationen ĂŒber Akteur*innen, KĂŒnstler*innen und Projektidee unter www.grassiinvites.info

  • Interventionen: MUSEUM ON THE COACH II 30.6. bis 15.9.2016
    Das ethnographische Museum heute: ausgebrannt oder gute Aussichten? Das »Museum on the Couch« besteht aus einer Reihe verschiedener AktivitĂ€ten: lehren, experimentieren, netzwerken – die darauf abzielen, im Herzen des ethnographischen Museums einen interaktiven Ort der konstruktiven Diskussion zu errichten. Im Zentrum steht dabei die Reflektion ĂŒber Erfolge, Fehler und kreative Lösungen des ethnographischen Museums allgemein und vor Ort. Die Ausstellung zeigt Arbeiten der Seminarteilnehmer*innen als Interventionen in der Dauerausstellung. In Kooperation mit dem Leipziger Institut fĂŒr Ethnologie.

Kontakt:

GRASSI Museum fĂŒr Völkerkunde zu Leipzig
Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen (SES)
Johannisplatz 5–11, 04103 Leipzig

Telefon: 0341/97 31-900
Fax: 0341/97 31-909
mvl-grassimuseum@ses.museum
www.mvl-grassimuseum.de

Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag von 10–18 Uhr
Eintritt-Ausstellungen: 8/6 €; am 1. Mittwoch im Monat ist der Eintritt frei; bis 16 Jahre frei

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht fĂŒr sich !

1 Kommentar zu “Der aktuelle Monat im Grassimuseum Leipzig”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogfoster Piwik ZĂ€hlpixel