Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Der aktuelle Monat im Grassimuseum Leipzig

Dauerausstellung Australien (c) GRASSI MVL

GRASSI invites #3: Masken! holt die Masken aus den Vitrinen der Dauerausstellung und stellt sie in einen völlig neuen Kontext. Die Auswahl ist zufällig. Plötzlich treffen Masken aus Mosambik, Japan oder Kanada auf Masken, die aus künstlerischen und fiktiven Welten des 21. Jh. stammen oder auf Klausen, die noch wenige Tage vor der Premiere der Präsentation dunkle Gestalten und Dämonen im Allgäu in Schach gehalten haben. In dieser experimentellen und sensoriellen Präsentation wählen die BesucherInnen mit einer Taschenlampe ihre eigenen Wege. Während der dreimonatigen Präsentation werden auch Figuren- und TheaterkünstlerInnen die Masken auf unterschiedliche Art und Weise be- und durchleuchten.

Der Figurentheaterkünstler Michael Vogel des Figurentheaterduos Wilde&Vogel aus dem Westflügel Leipzig etwa lässt die Grenzen zwischen den BetrachterInnen und den Masken verschwimmen. Alexej Vancl vom Figuro-Theater hingegen nähert sich performativ der Entstehung der Masken. Zusammen mit verschiedenen Akteur*innen und Künstler*innen, welche selbst den Zwischenzustand kennen, schafft das GRASSI Museum für Völkerkunde ein Kaleidoskop von Erfahrungen und Assoziationen. Durch Videoinstallationen, Performances, Musik, Fotografie, Erinnerungsobjekte, Poesie und intime Zeugnisse bekommt der Besucher einen Einblick in das oft so persönliche und vielschichtige Dazwischen. Mehr Informationen über Akteur*innen, Künstler*innen und Projektidee unter www.grassiinvites.info

Weitere Termine im März 2017

  • 23.3., 19:00 LEIPZIG LIEST im GRASSI – Literarisch-musikalische Performance auf Arabisch – Deutsch – Farsi.

    Mit dem Orientalischen Institut Leipzig. Eintritt: 4/3 €, mit Buchmesse-Ticket Eintritt frei | Weitere LEIPZIG-LIEST – Veranstaltungen im Grassi in KĂĽrze unter www.mvl.grassimuseum.de

  • 31.3., 10:00 LYRIX – BUNDESWETTBEWERB FĂśR JUNGE LYRIK ZU GAST IM GRASSI – Schreibwerkstatt & Lyrikwettbewerb

    lyrix ist ein Online-Wettbewerb, bei dem Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren monatlich Gedichte zu wechselnden Themen einreichen können. Als Inspiration für das eigene Schreiben dienen je ein zeitgenössisches Gedicht sowie ein Museumsexponat. Autorin Anja Kampmann bietet zum lyrix-Monatsthema »ein ewiges Rückwärtsgehen« eine Schreibwerkstatt im Grassi für Leipziger Schüler*innen an. Anmeldung unter Besucherservice@skd.museum

Weitere Termine im April 2017

  • So, 2.4, 14:00 ÖFFENTLICHER RUNDGANG – Geigen, Götter, Gute Form – Rundgang durch die drei Museen im GRASSI
    Treff: Museums-Foyer; Führung 2 Std., Preis 12 € (inkl. Ticket: Möglichkeit, nochmals eigenständig die Museen zu besuchen); Diese Führung kann zusätzlich von Gruppen gebucht werden unter: angelika.poenitz@gmx.net
  • Di, 4.4., 16:00 – 18:00 PLATTFORM GRASSI
    Das Grassi Museum für Völkerkunde bietet in seinen Räumen eine regelmäßige Plattform für Initiativen, Vereine, Kulturschaffende, Migranten- und Flüchtlingsselbstorganisationen in Leipzig, die sich über ihre Arbeit mit und für Geflüchtete vernetzen, Ideen austauschen und Informationen an eine breite Öffentlichkeit tragen möchten. Aus den regelmäßigen Treffen seit Oktober 2015 ist ein breites Netzwerk unterschiedlichster Akteure entstanden. Über einen Verteiler erhalten die Teilnehmenden regelmäßig Informationen zu aktuellen Projekten mit Geflüchteten. Eintritt frei
  • Mi, 05.04. 10-17 Uhr Offene Werkstatt fĂĽr Kinder & Erwachsene: Ostereier im Pysanky-Style dekorieren.
    Termine: 5.4.,9.4. & 19.4.17 jeweils 10:00-17:00 | Materialkosten 2 €
  • Mi 05.04. 11 & 15 Uhr Happy Easter – Ausstellungstour rund ums Osterei
    Kennt ihr schon das Osterbilby, das in seinem Beutel jede Menge Eier versteckt? Wisst ihr, warum man zu Ostern manchmal eine Birkenrute braucht oder was mit dem Spruch »Śmigus-dyngus« gemeint ist? In dieser Museumstour erfahrt ihr die größten Geheimnisse über Ostern! | Treff: Kassenfoyer, Kosten: 2 €
  • Mi, 05.04. 16:30 Mit der Taschenlampe bis ans andere Ende der Welt
    Theatralische Taschenlampenführung mit Alexej Vancl (Theater FIGURO). Begrenzte Teilnehmerzahl mit Voranmeldung unter: 0341-9731973/Besucherservice@skd.museum | Eintritt 4/3€
  • Mi, 05.04. 19:00 Grassi Talks: now! Die Protestbewegung #NoDAPL gegen Donald Trump
    Friedliche Proteste der ansässigen Standing Rock Sioux und der solidarischen Protestbewegung #NoDAPL verhinderten im Jahr 2016 die Fertigstellung der Dakota Access Pipeline (DAPL). Jetzt hat US-Präsident Donald Trump per Dekret die Wiederaufnahme des Projektes angeordnet. Yvonne Bangert von der Menschensrechtsorganisation »Gesellschaft für bedrohte Völker« (GfbV) informiert über aktuelle Entwicklungen, Umweltschutz, Menschenrechte und Hintergründe des Widerstands in North Dakota. | Eintritt frei
  • Do, 06.04. 19:00 KURZFILMABEND & FOTOSHOOTINGS Showtime! Tattoo und Piercing – Die Welt unter der Haut
    Unser temporäres Fotostudio hat geöffnet: Zeig deine Tätowierungen und Piercings und werde mit der Geschichte hinter deiner Körperkunst ein Teil des »Living Archive«! Shootings mit Fotograf Nick Putzmann. Außerdem: Jede Menge Filme zum Thema in Kooperation mit DOK Leipzig | Eintritt: 4/3 €
  • So, 09.04. 10-17 Uhr Offene Werkstatt fĂĽr Kinder & Erwachsene: Ostereier im Pysanky-Style dekorieren.
    Treff: Ausstellung »Geschichten auf dem Ei«, I.Etage | Materialkosten 2 €
  • So, 09.04. 11 & 15 Uhr Happy Easter – Ausstellungstour rund ums Osterei
    Kennt ihr schon das Osterbilby, das in seinem Beutel jede Menge Eier versteckt? Wisst ihr, warum man zu Ostern manchmal eine Birkenrute braucht oder was mit dem Spruch »Śmigus-dyngus« gemeint ist? In dieser Museumstour erfahrt ihr die größten Geheimnisse über Ostern! Treff: Kassenfoyer, Kosten: 2 €
  • So 09.04. 16:00 FINISSAGE – GRASSI INVITES #3: MASKEN! Exkurs in die Antarktis. Rituale aus Neukingland.
    Mit »Neukingland« hat der bildende Künstler Wilhelm Frederking eine fiktive Herrscherwelt geschaffen. Die Tänzer*innen Anja Geiling, Alek Oglaza & Juli Zöllner performen Rituale aus Neukingland, die von einer Soundcollage des Musikers Stefan Schleupner begleitet werden. Mit einer pataphysischen Einführung von Kunsthistoriker Leon Doorlag | Museumseintritt
  • Mi, 12.04. 19:00 Salam Deutschland – Islam im Grassi Noktara präsentiert Nachrichten aus dem Morgenland, schon heute!
    Seit wenigen Monaten wird die Satireseite »Noktara.de« im Netz als »muslimischer Postillon« gefeiert. Ihre Macher Soufian El Khayari und Derya Sami Saydjari wollen mit Noktara einen völlig neuen Blickwinkel auf tagespolitische, religiöse und Lifestyle-Themen eröffnen. Ein Muss für alle, die sich für Satire begeistern und Diskussionsbasis für den Umgang mit Humor und Religion. | Eintritt: 4/3 €
  • Do,13.04. 19:00 ETHNOLOGIE DER DDR: »Die Hoffnungsvollen«
    Ethnologin und Autorin Anna Sperk (Halle) stellt ihren Roman »Die Hoffnungsvollen« vor, der nicht nur auf humorvolle und kritische Weise das heutige Prekariat der deutschsprachigen Universitätsabsolvent*innen schildert, sondern auch die Ethnologie in der DDR und während der Nachwendezeit thematisiert. | Eintritt: 4/3 €
  • Mi, 19.04. 10-17 Uhr Offene Werkstatt fĂĽr Kinder & Erwachsene: Ostereier im Pysanky-Style dekorieren.
    Treff: Ausstellung »Geschichten auf dem Ei«, I.Etage, Materialkosten 2 €
  • Mi,19.04. 11 & 15 Uhr Happy Easter – Ausstellungstour rund ums Osterei
    Kennt ihr schon das Osterbilby, das in seinem Beutel jede Menge Eier versteckt? Wisst ihr, warum man zu Ostern manchmal eine Birkenrute braucht oder was mit dem Spruch »Śmigus-dyngus« gemeint ist? In dieser Museumstour erfahrt ihr die größten Geheimnisse über Ostern! Treff: Kassenfoyer, Kosten: 2 €
  • Di, 25.04. 19:00 GEOGRAFISCHE GESELLSCHAFT ZU GAST IM GRASSI Dynamiken einer GroĂźwohnsiedlung – 35 Jahre Intervallstudie Leipzig-GrĂĽnau.
    Vortrag mit Sigrun Kabisch vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung | Eintritt: 5 €, für Mitglieder Eintritt frei
  • Do, 27.4. 19:00 TALK & FOTOSHOOTINGS: Showtime! Tattoo und Piercing – Die Welt unter der Haut Unser temporäres Fotostudio hat geöffnet: Zeig deine Tätowierungen und Piercings und werde mit der Geschichte hinter deiner Körperkunst ein Teil des »Living Archive«! Shootings mit Fotografin Antje Kröger. Zu Gast im Fotostudio: 2 CALAVERAS TATTOO TRAVELERS aus Venezuela, die ihre gemeinsame Reise durch Europa auf Instagram dokumentieren. | Eintritt: 4/3 €

Ausstellungen im Grassi Museum

  • Dauerausstellung: Rundgänge in einer Welt: Asien, Europa, Orient, Afrika, Amerika und Ozeanien/Australien

  • Kabinettausstellung: Sammlung Bir – Die Welt des Orientalischen Schmucks

  • Sonderausstellung: Grassi invites #3: MASKEN! bis 9.4.2017Während das Theater Objekte auf der BĂĽhne zum Leben erweckt und aktiviert, verwandelt das Museum die Objekte in unbewegte Museumsgegenstände. In der Reihe GRASSI invites lädt das GRASSI Museum fĂĽr Völkerkunde zu Leipzig TheatermacherInnen ein, die zahlreichen Masken des Museums zu reaktivieren und neu zu befragen. Das Ziel ist die Schaffung eines »Welttheaters der Masken«.

    GRASSI invites #3: Masken! holt die Masken aus den Vitrinen der Dauerausstellung und stellt sie in einen völlig neuen Kontext. Die Auswahl ist zufällig. Plötzlich treffen Masken aus Mosambik, Japan oder Kanada auf Masken, die aus künstlerischen und fiktiven Welten des 21. Jh. stammen oder auf Klausen, die noch wenige Tage vor der Premiere der Präsentation dunkle Gestalten und Dämonen im Allgäu in Schach gehalten haben. In dieser experimentellen und sensoriellen Präsentation wählen die BesucherInnen mit einer Taschenlampe ihre eigenen Wege. Während der dreimonatigen Präsentation werden auch Figuren- und TheaterkünstlerInnen die Masken auf unterschiedliche Art und Weise be- und durchleuchten. Der Figurentheaterkünstler Michael Vogel des Figurentheaterduos Wilde&Vogel aus dem Westflügel Leipzig etwa lässt die Grenzen zwischen den BetrachterInnen und den Masken verschwimmen. Alexej Vancl vom Figuro-Theater hingegen nähert sich performativ der Entstehung der Masken.

  • Sonderausstellung: Vom Zeigen & Schauen 9.2. – 9.4.2017

    In den Räumen der Afrika Abteilung, die aufgrund der laufenden Renovierungsarbeiten leer geräumt wurden, gehen die Teilnehmenden am Studiengang Kulturen des Kuratorischen der HGB Leipzig der historischen Entwicklung des Displays seit Anfang des 20. Jahrhunderts nach. Mit Blick auf das fotografische Archiv, und unter Einbeziehung der Arbeiten der Leipziger Fotografin und langjährigen Mitarbeiterin des Grassimuseums für Völkerkunde Karin Wieckhorst, widmet sich die Präsentation unterschiedlichen Modi der

    Fotografie, wie Display-, Objekt- und Reisefotografie und setzt diese in Beziehung zueinander. Parallel zur Präsentation startet die Vortragsreihe »Ethnologie der DDR«.

  • Sonderausstellung: Geschichten auf dem Ei – Pysanky Eier aus der Ukraine 17.03.2017 – 30.4.2017

    Der Name dieser dekorierten Ostereier leitet sich vom ukrainischen Verb »pysaty« ab, das übersetzt »schreiben« heißt. Die Menschen schrieben Geschichten auf die Eier: spirituelle Geschichten, Geschichten aus dem Leben, Wünsche nach Glück und Fruchtbarkeit. Die Familie Nieting aus Geldern sammelte über 1400 Eier und schenkte sie dem Völkerkundemuseum. Ein Teil davon ist jetzt in der Präsentation zu sehen.

  • Sonderausstellungsprojekt: GRASSI INVITES #4: Tattoo und Piercing – Die Welt unter der Haut

    Teil I: Showtime! 17.03. – 10.09.2017
    Du gehörst ins Museum! Unter diesem Motto lädt das GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig im vierten Teil der Reihe Grassi invites alle ein, die in einem »Living Archive« ihre persönlichen Geschichten hinter ihren Tattoos und Piercings teilen möchten. Durch Aufnahmen in einem temporären Fotostudio wächst dieses lebendige Archiv. Alle Termine für die Fotoshootings und das Begleitprogramm gibt es auf grassiinvites.info oder auf der Facebookseite des Museums.

    Teil II: (un)covered 22.09. – 07.02.2018
    Aus dem Leipziger »Living Archive« geht es zusammen mit zeitgenössischen Künstlern, Tätowierern und Piercern raus in die Welt. Mit Objekten, Fotografien, Zeichnungen und Performances schafft die Ausstellung verschiedene Perspektiven auf die Kunst am Körper, macht diese erlebbar und schaut hinter die Kulissen eines intimen und immer öfter sichtbaren Themas.

Kontakt:

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen (SES)
Johannisplatz 5–11, 04103 Leipzig

Telefon: 0341/97 31-900
Fax: 0341/97 31-909
mvl-grassimuseum@ses.museum
www.mvl-grassimuseum.de

Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag von 10–18 Uhr
Eintritt-Ausstellungen: 8/6 €; am 1. Mittwoch im Monat ist der Eintritt frei; bis 16 Jahre frei

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht fĂĽr sich !

1 Kommentar zu “Der aktuelle Monat im Grassimuseum Leipzig”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.