Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

bkk·vbu leipzig berät zu gesund im urlaub

Apotheke (c) erysipel / pixelio.de

die sommerferien stehen vor der tür. wer in den urlaub fährt, sollte diesen auch in gesundheitlicher hinsicht gut planen. welche impfungen sind notwendig? was gehört in die reiseapotheke? bin ich im ausland krankenversichert? diese und weitere fragen zum thema „gesund im urlaub“ beantwortet die bkk·vbu in ihrem servicecenter in leipzig. ab 9.7.2012 berät das expertenteam vor ort in der grimmaischen straße 23 innerhalb der servicezeiten (montag 8.30 bis 17 uhr, dienstag, donnerstag 8.30 bis 18 uhr, mittwoch 8.30 bis 15 uhr und freitag 8.30 bis 4 uhr).

impfungen schützen

eine reise ist eine gute gelegenheit, seinen impfstatus überprüfen zu lassen. wichtig sind vor allem impfungen gegen tetanus, diphtherie und polio. „wer zum beispiel in tropische gebiete reist, sollte sich, wenn möglich sechs wochen vor reiseantritt, bei einem arzt oder einem tropenmedizinischen institut über notwendige impfungen informieren“, erklärt antje engelmann von der bkk·vbu. auch last-minute-reisende sollten einen arzt aufsuchen, denn einige impfungen, wie hepatitis a, sind auch  kurzfristig möglich und sinnvoll. die goldene regel lautet: besser in letzter minute impfen, als ganz auf den schutz zu verzichten.

reiseapotheke im gepäck

„stellen sie sich rechtzeitig eine reiseapotheke zusammen. zur grundausstattung gehören schmerz- und fiebermittel sowie pflaster, binden und sterile kompressen. auch über medikamente gegen verstopfung und durchfall, erkältungsmittel oder ein fieberthermometer ist so mancher kranke dankbar“, rät antje engelmann.

versichert mit der europäischen krankenversicherungskarte

selbst die beste vorbereitung schützt nicht immer vor unfällen oder erkrankungen. wenn ärztliche leistungen im europäischen ausland erforderlich sind, brauchen betroffene eine europäische krankenversicherungskarte (ehic). diese gilt in eu- und anderen abkommensländern. „allerdings gilt dieser versicherungsschutz nur bei einem vorübergehenden aufenthalt im urlaubsland. deshalb empfehlen wir, eine private auslandsreise-krankenversicherung abzuschließen“, so antje engelmann. „diese erstattet in vielen ländern, auch in solchen ohne sozialversicherungsabkommen und außerhalb der eu, neben den kosten für einen krankenrücktransport meist auch die kosten für fachärzte, stationäre klinikaufenthalte oder arznei- und verbandmittel.“

service: infopaket für reisende

detaillierte informationen zum reiseschutz erhalten interessierte vor ort im servicecenter der bkk·vbu in der grimmaischen straße 23. das kostenfreie infopaket beinhaltet impfempfehlungen, infos zur auslandsreise-krankenversicherung, eine checkliste für die reiseapotheke sowie die broschüren „gesund und sicher auf reisen“ und „sonne und haut“. die experten der bkk·vbu beraten auch telefonisch unter (03 41) 2 50 42 20.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.