Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Kindertagespflege Leipzig – Unterstützung für Tagesmütter und Tagesväter

Nachwuchs schläft im Weidenkorb (c) esudroff / pixabay.de

wer eine kindertagespflege betreibt, kann vom selbstständigen tun so manches liedlein singen. da brauch man spielzeug, betten, tisch und stühle, einen wagen für die kids usw. gerade in großen städten, wie in leipzig und dresden ist kindertagespflege längst eine etablierte und verbreitete tätigkeit. natürlich hören auch mal tagesmütter und -väter auf oder neue fangen an. warum soll man da nicht untereinander in den austausch treten und gebrauchte aber gut erhaltenes sammeln, um es z.b. in einem materialpool kindertagespflege zu verleihen, zu tauschen oder abzugeben?

gerade die pädagogischen anforderungen sind im bereich der sächsischen kindertagespflege standardisiert an den sächsischen bildungsplan angeknüpft. ein gleichwertiges angebot zur kindertagesstätte bedeutet in angemieteten oder eigenen räumen auch entsprechende anforderungen parat zu halten bzw. zu erfüllen.

materialpool kindertagespflege – tauschen und wiederbringen erwünscht!

den ersten großen ruck gab es am jahresanfang bzw. -ende als die pauschale für kindertagespflegepersonen erhöht wurde. nun hat der internationale bund den 2. entscheidenden stadtratsbeschluss umgesetzt. ein sogenannter materialpool soll langfristig auch die sachkosten senken. im übertragenen sinn heißt das, dass der ib jetzt am standort an der querbreite 4 einen materialpool eingerichtet hat. tauschen, hinbringen, beraten lassen und auch das richtige wieder mitnehmen – alles ist erwünscht und möglich. das angebot richtet sich trägerübergreifend an alle geprüften kindertagespflegepersonen in leipzig und ist für diese kostenlos. nun gilt es nur noch zu wissen, was gerade auf „lager“ ist! die pdf mit den angeboten kann man auf der seite des ib runterladen. geöffnet hat der materialpool ab sofort jeden ersten dienstag im monat in der zeit von 14 bis 18 uhr. wollen sie mit den kindern hingehen, müssen sie dies vorher telefonisch absprechen.

[Update: 28.09.2010] leipzig macht den sack zu – keine aufnahmen mehr in den bedarfsplan

nach 3 jahren mein-kitaplatz-leipzig ist der bedarf an plätzen für unter 3 jährige gedeckt! so zumindest stellt es sich im augenblick für 7 berufseinsteiger und existenzgründer dar! die angehenden tagesmütter und  -väter finden keinen träger, der sie aufnimmt und betreut. nach rücksprache mit der mitarbeiterin des verbund kommunaler kinder- und jugendhilfe (vkkj) frau berkemeier werden im moment lediglich noch prüfungen für die erteilung der pflegeerlaubnis nach §43 sozialgesetzbuch 8 abgenommen.

diese wiederum befähigt als staatlich anerkannte kindertagespflegeperson bundesweit die betreuung für 5 kinder zu übernehmen. die begehrte aufnahme in den öffentlichen bedarfsplan der stadt leipzig soll den 7 jedoch verwehrt bleiben. 15 träger, inklusive dem jugendamt, bieten in leipzig ganztagsplätze in kindertagespflege an. auch die ausbildung der kindertagespflegepersonen übernehmen ein großteil der träger inzwischen selbst. nur übernehmen will die 7 jetzt keiner!

eine frage des geldes?

ja und das nicht nur für die 7. ohne die aufnahme in den bedarfsplan arbeitet die kindertagespflegeperson wie eine private einrichtung ohne kommunale zuschüsse. die eltern, oder wenn vorhanden der arbeitgeber (stichwort: betriebsnahe kinderbetreuung), müssen zwangsweise den kommunalen anteil zusammen mit dem elternbeitrag bezahlen. kosten von 400 bis 500 euro pro platz stehen im raum. wer kann das in der armutshauptstadt leipzig bezahlen? die 7 tagesmütter und tagesväter sind verzweifelt. sie haben schon mietverträge unterschrieben und die räume für viel geld kindgerecht eingerichtet. 35 freie krippenplätze bieten sie an und niemand sucht in leipzig einen platz?

[Update: 15.11.2010] Neue Fachstandards für die Kindertagespflege Leipzig

Bereits zum 1. Oktober 2010 wurden vom Leipziger Jugendamt neue Fachstandards für die Kindertagespflege ‚erlassen‘. Diese basieren – das ist der Mail der verantwortlichen Mitarbeiterin zu entnehmen – auf gesetzlicher Grundlage und entsprechender Landesempfehlungen in Abstimmung mit allen (im Bereich der Kindertagespflege tätigen) Trägern für den Geltungsbereich der Stadt Leipzig. Interessierte, die sich als Tagesmutter oder Tagesvater selbstständig machen wollen und freiberuflich Kinder betreuen wollen, sollten diese Fachstandards kennen und berücksichtigen. Allerdings ist nicht alles eins zu eins umzusetzen. Laut Bundesgesetz und Landesgesetz gibt es natürlich Spielraum, z.b. bei der Einrichtung der Kindertagespflegestelle. Die Fachstandards für Kindertagespflege dienen zur Orientierung für neue als auch bestehende Tagesmütter und Tagesväter.

Kindertagespflegepersonen betreuen in Sachsen bis zu 5 Kinder. Das kann sowohl in einer angemieteten Wohnung als auch in den eigenen 4 Wänden passieren.

[Update: 26.11.2012] Neue Aufgaben für Tagesmütter und Tagesväter ?

In der Diskussion um die Erhöhung der Aufwandsentschädigung der Kindertagespflegepersonen im Jahr 2013 in Leipzig sind neue Aufgaben für Tagesmütter und Tagesväter aufgetaucht. Somit erscheinen die angebotenen Erhöhungen von 20 Cent pro betreutem Kind und Betreuungsstunde in einem neuen Licht, stellen diese Aufgaben doch einen weiteren Eingriff in die Arbeitsabläufe dar. Zitat aus einer Mail, die an alle Freien Träger versandt wurde, die im Stadtgebiet Leipzig gegen Entgelt Kindertagespflege vermitteln:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Zeit gestaltet sich die Situation so, dass nicht alle Eltern deren Kind 3 Jahre alt wird, aus der Kindertagespflege in den Kindergarten wechseln können. Deshalb wird folgende Festlegung getroffen:

Die bisher bestehende Regelung, die Betreuungsverträge nur bis zum dritten Lebensjahr des Kindes zu befristen , wird zur Verfahrensvereinfachung für die Tagespflegepersonen und die Eltern modifiziert. Bei allen Neuverträgen sowie Verlängerungen besteht für Kinder, die in der Zeit vom 01.12. des jeweiligen Jahres bis zum jeweiligen Schulbeginn das dritte Lebensjahr vollenden die Möglichkeit, den Vertrag (ohne Antragstellung im Amt für Jugend, Familie und Bildung, Abt. Kindertagesstätten und Freizeiteinrichtungen) sofort bis maximal 31. August des jeweiligen Jahres zu schließen.

Bitte argumentieren Sie entsprechend diese Notwendigkeit bzw. Möglichkeit im Interesse des Versorgungsanspruchs der Eltern und unterstützten Sie die Eltern bei der Suche nach einem Kindergartenplatz .

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Petra Supplies

Abteilungsleiterin

_____________________________________

Stadt Leipzig, Der Oberbürgermeister

Amt für Jugend, Familie und Bildung

Abt. Kindertagesstätten und Freizeiteinrichtungen

Postanschrift: 04092 Leipzig

Hausanschrift: Georg-Schumann-Straße 357, 04159 Leipzig“

 

Folgende Fragen bleiben :

  • Wird so der Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz erfüllt ?
  • Wie weit wird das gesetzliche Wunsch- und Wahlrecht noch ausgehöhlt ?
  • Funktioniert das städtische VergabeInformationssystem noch ?
  • Gibt es mehr Geld für den erweiterten Beratungsaufwand ?

[Update: 20.01.2015] Ab März mehr Geld für Tagesmütter und Tagesväter geplant

Die Stadt Leipzig will die laufende Geldleistung für die Kindertagespflegepersonen ab 1. März 2015 anheben. Dafür sprach sich Oberbürgermeister Burkhard Jung auf Vorschlag von Bürgermeister Thomas Fabian in seiner Dienstberatung aus. Dem Stadtrat soll die Verwaltungsvorlage in der Februar-Sitzung zur Beschlussfassung vorgelegt werden und mehr Geld für Tagesmütter und Tagesväter ermöglichen. 

„Tagesmütter und Tagesväter leisten einen wichtigen Beitrag zur Kinderbetreuung in Leipzig“, so Fabian. „Sie sollen für ihre gute Arbeit künftig mehr Geld erhalten.“ Der Verwaltungsvorschlag sieht vor, dass die Förderleistung für die neunstündige Betreuung eines Kindes künftig mit 513,32 Euro pro Monat vergütet wird. Der Sachaufwand (Kosten der Räumlichkeiten, Hygienebedarf, Beschäftigungsmaterial u.a.) soll pro Monat und Kind für die neunstündige Betreuung im eigenen Haushalt der Kindertagespflegeperson 113,45 Euro, für die neunstündige Betreuung in angemieteten Räumen 129,72 Euro und für die neunstündige Betreuung im Haushalt der Eltern mit 20,83 Euro betragen. Bisher erhielten Tagespflegepersonen in Leipzig einheitlich 493,54 Euro pro neunstündige Betreuung eines Kindes für Förderleistung und Sachaufwand.

Tagesmütter und Tagesväter leisten einen wichtigen Beitrag zur Kinderbetreuung, so BM Fabian. Klick um zu Tweeten

Ab 1. Januar 2016 sollen Förderleistung und Sachaufwand dynamisiert werden. Die Anpassung orientiert sich an der Entwicklung des Verbraucherpreisindexes in Sachsen. Des Weiteren sollen Tagesmütter und -väter die nachgewiesenen Beiträge zu einer Unfallversicherung  sowie die Hälfte der nachgewiesenen Aufwendungen zu einer angemessenen Alterssicherung erstattet bekommen. Auf Nachweis werden weiterhin die hälftigen Kosten einer Kranken- und Pflegeversicherung erstattet. Für die Betreuung eines Kindes mit besonderem Förderbedarf im Sinne der Eingliederungshilfe soll die zweifache Sach- und Förderleistung gezahlt werden. Zur Umsetzung des Vorschlags sind im Haushalt der Stadt Leipzig Mehraufwendungen in Höhe von 3,63 Mio. Euro in 2015 und 4,5 Mio. Euro in 2016 vorgesehen.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.