Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Projekt Junge Familien

Logo WOGETRA (c) wogetra.de

In der 64. Vertreterversammlung, die im Juni diesen Jahres stattfand, informierte der Vorstand u.a. darüber, dass der Zuzug von Familien mit Kindern und jungen Menschen eines der wichtigen Ziele der Ausrichtung unserer Genossenschaft ist.

Um dieses verwirklichen zu können, müssen einige Voraussetzungen geschaffen werden, die unsere Wohnungen für Familien und junge Menschen interessanter machen.

Die WOGETRA hat hierzu eine Projektgruppe ins Leben gerufen, die sich intensiv mit der Thematik befasst. In dieser Gruppe erhalten wir auch externe Unterstützung durch die Caritas und die familienfreund KG, die auf diesem Gebiet reiche Erfahrungen haben. Angebote einzelner Vertreter zur Mitarbeit liegen ebenfalls vor.

Eine Studie des familienfreund KG zeigte, dass sich das Wohngebiet Landsberger Straße von der Lage und sonstigen Faktoren her am besten für die Umsetzung des Projektes eignet.

Allerdings müssten die Grundrisse unserer Wohnungen teilweise an heutige Anforderungen angepasst werden. Gleichzeitig ist es notwendig, Gemeinschaftsräume zur Nutzung für alle Bewohner anzubieten. Sie bilden darüber hinaus die Voraussetzung einer Tagesmutter die Arbeit im Objekt zu ermöglichen. Derzeit ist ein Ingenieurbüro beauftragt, hierzu verschiedene Gestaltungsvarianten zu erarbeiten. Wir wollen uns vorerst auf den Block Landsberger Str. 56a-e konzentrieren.

Gleichzeitig möchte die WOGETRA aber auch ihren langjährigen Mietern neue Möglichkeiten bieten. So haben wir geplant, an dem Häuserblock Landsberger Str.60a-c Aufzüge anzubauen und die dort leerstehenden Wohnungen so umzugestalten, dass sie für 2-Personen-Haushalte attraktiver werden.

Auf diese Weise möchten wir älteren Mietern die Möglichkeit einer ruhigen, komfortabel geschnittenen Wohnung mit Aufzug bieten und den vorderen Bereich der Landsberger Straße verstärkt Familien anbieten.

Uns ist bewusst, dass die Akzeptanz unserer Genossenschaft auch dadurch gestärkt wird, dass wie im Projekt „Junge Familien“ vorgesehen, an geeigneten Standorten passende Quartiere angeboten und vermietet werden.

Wir stellen uns dieser Aufgabe und werden sie auch meistern.

Quelle: Dreßler – WOGETRA Rundschau 2007

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.