Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

10 Tipps zum Schutz vor extremer Kälte

Winter Schnee (c) familienfreund.de

Gerade bei extremen Temperaturen muss man sich besonders schützen. Durch die Kälte wird das Immunsystem zusätzlich belastet. Die Gefäße ziehen sich zusammen, um die Temperatur im Körper zu halten und den Wärmeverlust so gering wie möglich zu halten. Das senkt den Blutdruck und verringert den Transport der weißen Blutkörperchen. Außerdem kühlen die Schleimhäute schnell aus, wodurch Viren leichter in den Körper gelangen. Die Schleimhäute können ihre natürlich Abwehrfunktion nicht mehr voll ausfüllen. „Beachtet man einige grundsätzliche Regeln kann man sich sehr gut vor der Kälte schützen. Hören Sie auf Ihren Körper, er sagt Ihnen, wenn etwas nicht stimmt“ sagte Sozial- und Gesundheitsministerin Christine Clauß und gibt folgende Faustregeln mit auf den Weg:

  1. Trinken Sie keinen Alkohol, um sich aufzuwärmen. Alkohol weitet die Gefäße, die die Wärme im Körper nicht halten können. Man kühlt noch schneller aus.
  2. Trinken sie viel und essen sie genügend Obst und Gemüse, das stärkt das Immunsystem und unterstützt die Schleimhäute. Kohlenhydrate wärmen den Körper.
  3. Schützen Sie besonders Ihr Gesicht und Ihren Kopf, denn über diesen Teil des Körpers wird die meiste Wärme abgegeben. Denken Sie an eine Mütze, nutzen Sie eine fetthaltige wasserfreie Creme und einen Lippenpflegestift. Bei extremen Temperaturen sollte auch der Schal vors Gesicht gebunden werden.
  4. Kleiden Sie sich nach dem Zwiebelprinzip, so können Sie sich je nach Umgebung an- oder ausziehen und Ihre Kleidung den Temperaturen anpassen. Die Kleidungsschichten sollten dabei nicht zu eng sein, denn kleine Luftschichten erhöhen den Isoliereffekt.
  5. Das Zwiebelprinzip wärmt zwar, führt aber auch dazu, dass der Körper weniger Sauerstoff und Feuchtigkeit bekommt. Hier kann eine Creme helfen. Außerdem sollte man nicht zu oft heiß baden, lieber lauwarm duschen.
  6. Auch die Schuhe dürfen nicht zu eng sitzen, zwei Strümpfe übereinander sind nicht immer sinnvoll.
  7. Atmen Sie mehr durch die Nase. Über den Mund kann die eisige Luft ungebremst in die Atemwege eindringen.
  8. Haben Sie immer eine Notfallausrüstung im Auto: Starthilfekabel, Reservekanister, zusätzliche Decken und genügend Getränke, möglichst warme.
  9. Vermeiden sie Anstrengungen an der eisigen Luft.
  10. Achten sie bitte auf hilflose Personen und rufen Sie bei Bedarf die 112 an.

Mit welchen Tricks und Kniffen kommen Sie durch die kalte Jahreszeit? Verraten Sie es uns!

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.