Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Spielidee: Sockeln

Spiele vor der Haustür - Deckblatt (c) sms.sachsen.de

Dieser Beitrag ist Teil 31 von 36 der Serie Spielidee

Diese heutige Spielidee wurde der Broschüre „Spiele vor der Haustür“ entnommen und dort finden sich weitere Ideen für Kinder und Erwachsene. Die Jüngeren müssten sich die Spielbeschreibungen vorlesen lassen. Spiele, die eher für die älteren Kinder oder alltagseingeschränkte Erwachsene geeignet sind, stehen auf den letzten Seiten. Eine Spieleübersicht sowie weitere Buchtipps sind ebenfalls am Ende zu finden. Herausgeber ist das Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz in Sachsen und die Broschüre kann dort bestellt werden.

Für das Spiel Sockeln brauchst du einen Mitspieler und ein Springseil.

Malt euch zwei kleine Kreise auf den Erdboden auf, in den die Füße gerade so hineinpassen. Diese „Sockel“ liegen so weit auseinander, dass jeder von euch ein Ende vom Seil mit beiden Händen noch festhalten kann. Hockt euch nun jeder auf einen Sockel und schon kann es beginnen.

Durch das Seil seid ihr miteinander verbunden. Zieht euch nun gegenseitig vom Sockel. Ehe du aber zu kräftig ziehst, denke daran: Wenn dein Gegner plötzlich locker lassen sollte, könntest du Opfer deiner eigenen Kraft werden.

Varianten

  • Wenn du die freie Hand an den Rücken legst, wird es noch schwieriger, das Gleichgewicht zu halten.
  • Mehrere Spieler können ein Turnier austragen, bei dem nacheinander jeder gegen jeden antritt.
  • Bei drei oder sogar vier Spielern und mehreren Seilen könnt ihr eure Sockel auch im Dreieck bzw. Viereck aufstellen. Dann seid ihr mit beiden Händen mit je einem Gegner verbunden.

Wir hoffen, dass Du Spaß und Freude beim Ausprobieren der Spielideen hast. Sockeln kann – ganz ohne Strom – auf dem Schulhof, im Kindergarten oder zu Hause gespielt werden. Wenn Du Hinweise oder Erfahrungen für uns hast – einfach einen Kommentar hinzufügen.

Seriennavigation<< Spielidee: der Kreis ist mein | Spielidee: Sprungfeder >>

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.