Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Wen hat er wohl damit gemeint? Beim Buchungssystem machen nicht alle mit

Baby wird mit Flasche gefüttert (c) mrsbrown / pixabay.de

familienfreund war heute im Rathaus und hat wieder ganz neue Informationen mitgebracht. Wir wissen nur nicht, ob Ihre Kindertagesstätte mit „klein“ und „ganz besonderes“ Angebot gemeint war. Im Rahmen der heutigen Vollversammlung der stadtnahen Elternvertretung kamen weitere Details zum städtischen Buchungssystem für Plätze in Kindergärten und Kinderkrippen zur Sprache. Zum einen ist der Start für die Kalenderwoche 51 (2008) geplant und fällt somit in die Urlaubszeit der meisten Einrichtungen. Der avisierte Vorstelltermin von 5 Tagen für die platzsuchenden Eltern wird also bei den ersten Buchungen schwer möglich sein.

Eine zweite Schwachstelle wurde fachmännisch-kommunalpolitisch vom ehemaligen Vorsitzenden, Lars Quiring, klein geredet. Nach seiner Aussage sind aktuell ca. 40 Prozent der Krippen, Kindergärten und Horte bereit, die eigenen Daten ins System einzupflegen. Der GER wird zukünftig Hand in Hand mit der Stadt auf alle Einrichtungen einwirken, damit auch der überwiegende Rest der Einrichtungen bald mitmacht. Billigend in Kauf genommen wird wohl, das „einzelne“, „kleine“ Einrichtungen oder solche mit einem ganz besonderen Angebot auch in Zukunft nicht mitmachen wollen.

Nutzen Sie doch einfach den Kita-Manager und wenn Sie wollen, pflegen wir Ihre Daten auch ins Stadtsystem KIVAN. Gesehen haben wir es ja schon. (hier und hier)

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.