Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Arbeit und Privatleben in Einklang bringen – Burnout vorbeugen aber wie?

Arbeit | Burnout und Frührente (c) gerd altmann / pixelio.de

Sie kommen in Ihrer Arbeit im Betriebsrat mit vielen Kollegen zusammen, von denen einige sehr angespannt oder erschöpft wirken? Burnout ist ein ernsthaftes Problem unserer Zeit, und für Sie ist es sicher auch relevant, wenn Sie eine Betriebsrat Schulung in Erwägung ziehen. Dem Burnout vorbeugen kann man nur, wenn man genügend Wissen hat und die Anzeichen kennt.

Ab wann und warum ist ein Kollege überfordert, so sehr, dass er droht, krank zu werden? Die Zeichen sind nicht immer leicht zu deuten, darum sollten gerade Sie sich mit dem Thema ausführlich beschäftigen. Eine Betriebsrat Weiterbildung ist hier hilfreich, gerade wenn sich im Detail mit aktuellen Themen, wie dem Burnout, beschäftigt wird.

Genau hinschauen lernen

In einem entsprechenden Betriebsrat Seminar werden Sie sich auch damit beschäftigen, welche Personengruppen besonders vom Burn-out betroffen sind. Man kann sagen, dass dies zwei Gruppen sind: die Gruppe der Perfektionisten und die der Doppelt- bis Mehrfachbelasteten. Ein Seminar wird Sie auch mit möglichen Ursachen, die in der Betriebsstruktur liegen können, vertraut machen. In einer Schulung werden Sie eine Außensicht auf Ihren Betrieb erhalten und können erkennen, warum in Ihrem Betrieb Fälle von Burn-out auftreten. Steigt zum Beispiel die Arbeitsbelastung einzelner Mitarbeiter infolge Personalabbaus? Solche Aspekte können in einer Betriebsrat Schulung erörtert werden. Kann man am Personalschlüssel etwas verändern? Kann sich der Betriebsrat für Neueinstellungen stark machen, indem er auf „krankmachende“ Verhältnisse hinweist?

Ein Betriebsrat Kurs als Argumentationshilfe

Dass die Struktur eines Betriebs sich auf jeden Einzelnen auswirkt, ist klar. Wenn Sie erfahren, an welchen Stellen Veränderungen zu Verbesserungen geführt haben, indem Sie zu der Thematik Berichte hören, können Sie aktiv zu Veränderungen beitragen. Burn-out kostet jeden Betrieb viel Geld, bzw. müssen im Krankheitsfall die Kollegen mehr Arbeit leisten – ein Teufelskreis. Man kann viel tun, auch die Kollegen ermuntern, mehr auf sich und ihr Privatleben zu achten. Arbeit ist nicht alles – sie darf nicht krank machen!

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.