Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

bewirtungskosten steuerlich absetzbar?

Ernährung | Tasse Kaffee (c) Grace Winter / pixelio.de

als unternehmer muss man geschäft machen und aufträge generieren. nicht immer funktioniert das über telefon, website oder mailing. manchmal ist es unerläßlich sich auch persönlich mit anderen geschäfts- und netzwerkpartnern zu treffen. hängen die essenseinladungen, die man erhält oder ausspricht mit der unternehmerischen tätigkeit zusammen, kann der bewirtende einen teil der kosten für die bewirtung als betriebsausgaben steuerlich gewinnmindernd berücksichtigen. bei der bewirtung ihres geschäftspartners sind 30 prozent der bewirtungskosten steuerlich nicht abzugsfähig. es gilt der eingeschränkte betriebsausgabenabzug.

auch eine schulung unterliegt 30 prozent regel

der bundesfinanzhof hatte jüngst einen fall über die behandlung von bewirtungsaufwendungen betriebsfremder personen im rahmen einer schulungsveranstaltung zu entscheiden. auch hier gilt laut gericht die steuerliche abzugsbeschränkung, da diese verpflegungsaufwendungen als bewirtungskosten anzusehen sind. die kosten für eine schulung betriebsfremder personen dürfen demnach nicht in vollem umfang als betriebsausgaben geltend gemacht werden.

unter bewirtung versteht der gesetzgeber jede unentgeltliche überlassung von speisen, getränken oder genussmitteln zum sofortigen verzehr. lediglich die gewährung von aufmerksamkeiten in kleinem umfang (wie kaffee oder gebäck) als übliche geste der höflichkeit ist voll abzugsfähig. auch wenn die ausgaben für bewirtung betrieblich veranlasst sind und auf eigene arbeitnehmer entfallen, können die bewirtungsaufwendungen voll abgezogen werden.

bei weiteren fragen zu bewirtungskosten und dem steuerlichen abzug empfiehlt sich immer ein gespräch mit dem steuerberater oder direkt mit eine nachfrage beim finanzamt.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.