Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

die Konkurrenz schläft nicht!

Jeder hat mal angefangen und einige von Ihnen fangen vielleicht gerade an. Ob nun Freiberufler oder klassisch selbstständig – Angebote sind recht viele vorhanden und die potentiellen Kunden achten vorrangig, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Von der wirklichen Nische bis hin zum vielfach Bewährten – es gibt fast alles schon. Oft hilft ein Blick über den Tellerrand hinaus, um sich einen ersten Eindruck von der Konkurrenz zu verschaffen.Die Frage ist hier nur: Wie weit muss ich denn gucken? Brauche ich ein Fernglas, reicht die Lesebrille oder gar das bloße Auge um den Markt und damit die Konkurrenz zu durchschauen? Im Wort Marketing steckt der Markt praktisch schon drin und bereits im Businessplan ist die Marktanalyse fest verankert. Und nicht immer hat man alle Angebote im Blick und nicht immer ist die Konkurrenz der Feind!

Es gibt hier jede Menge Synergien. Das findet auch Coach Monika Birkner und erläutert in ihrem Artikel “Ein schwerwiegender Marketingfehler” am Beispiel eines Fitnesstrainers welche Möglichkeiten vor allem der potentielle Kunde – also die Zielgruppe hat. Außer dem Privattraining gibt es noch zahlreiche kostengünstigere Angebote, die womöglich über kurz oder lang zu einem Erfolg führen. Um wirklich Kunden zu gewinnen, muss der Fitnesstrainer alle Möglichkeiten berücksichtigen. Und am Ende bleiben wie immer genügend Fragen offen.

Wie läuft das in Ihrem Unternehmen? Welche Wünsche und Möglichkeiten hat der Kunde? Und was bietet der Markt für Möglichkeiten? In jedem Fall beantworten wir gern Fragen und suchen entsprechende Spezialisten für ihr Unternehmen und ihr Team. An oberster Stelle steht hier das Motto: Wer nicht fragt, kriegt keine Antwort. Unter 0341 35540812 stehen Ihnen ihre Work-Life-Balance-Experten zur Verfügung.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.