Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Eine schöne Bescherung – die Gratifikation zum Jahreswechsel

festlich geschmückter Weihnachtsbaum (c) familienfreund.de

Sie kennen Chevy Chase in einer seiner Paraderollen? Und wissen, was dem Chef am Ende blüht, weil er die Gratifikation  in eine Weihnachtskarte umgewandelt hat? So schlimm wird der November 2008 in Ihrem Unternehmen mit Sicherheit nicht. Trotz mittelschwerer Wirtschaftskrise und einigen Verlusten bei den letzten Tarifverhandlungen werden bundesweit immer noch dreiviertel aller Arbeitnehmer mit festen Arbeitsplatz mit einer zusätzlichen Zahlung rechnen (können).

3 Tipps rund um die Gratifikation zum Jahreswechsel

Mit folgenden 3 Gratistipps stehen wir Ihnen bei der Verhandlung mit Ihren Mitarbeitern zur Seite:

  1. Sie haben 3 mal hintereinander eine freiwillige Zahlung geleistet ohne die Freiwilligkeit schriftlich zu fixieren?
    Dann Finger weg von einer weiteren Zahlung! Im vierten Jahr erwirbt der Mitarbeiter auf die Gratifikation einen Rechtsanspruch im Arbeitsvertrag.
  2. Sie wissen schon, dass der Mitarbeiter im nächsten Jahr die Firma verlässt?
    Dann koppeln sie die Gratifikation unbedingt an eine Rückzahlungsverpflichtung. Sonst ist das Geld und der Mitarbeiter weg.
  3. Sie wollen einen Mitarbeiter auch über Neujahr binden?
    Dann schaffen sie Verbindlichkeiten! Wenn Sie mehr als 101 Euro Gratifikation zahlen oder 1 Monatsgehalt ist der Mitarbeiter bis 31.03. des Folgejahres an Ihr Unternehmen gebunden.

Sie wollen noch mehr rund um Gratifikationen wissen? Diese Familiennews hat Ihnen weitergeholfen?

Gern legen wir noch was oben drauf. Neben Beiträgen über Ihr Wunschthema in der Gruppe Arbeitgeber und Selbstständige stehen wir Ihnen als Work-Life-Balance-Experte mit Rat, Tat und praktischem TUN zur Seite. Buchen Sie uns für sich und ihre Mitarbeitenden.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.