Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Für die Mitarbeiterbindung: Firmenfeier in München

Karte Stadt München mit Ortsgliederung (c) familienkatalog-muenchen.de

Jeden Tag erlebt die familienfreund KG, welche Mühe sich Unternehmen und Verwaltungen geben, die Motivation ihrer Beschäftigten anzuheben. In vielen Personalverwaltungen und -abteilungen ist mittlerweile und manchmal schmerzhaft angekommen, dass der Firmen- bzw. Arbeitgebername sowie der pünktlich gezahlte Lohn allein nicht mehr für die Zufriedenheit der Fach- und Führungskräfte ausreichend ist. Der Druck, der durch die Arbeit entsteht, wird heute anders empfunden und es müssen Antworten her, um dieser Wahrnehmung entgegenzuwirken.

Seit 2006 sind wir selbst Treiber in diesem Prozess, denn lange vor den heutigen Schlagzeilen rund um War for Talents und Fachkräftemangel war die Entwicklung am Arbeitsmarkt angezeigt und wissenschaftlich bzw. statistisch belegt. Das Geschäftsmodell der Work-Life-Balance Experten adressiert vorausschauende Arbeitgeber, die mehr tun wollen als andere – nicht um als Gutmensch gefeiert zu werden, sondern weil sie erkannt haben, dass die wichtigste Ressource für den eigenen Erfolg das Unwort des Jahres 2004 ist: das Humankapital.

Aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln beschäftigen wir uns mit den Herausforderungen unserer Auftraggeber und entwickeln, wenn unser standardisierter und dennoch individueller, weil bilateraler Familienservice nicht ausreichend erscheint, Konzepte und Aktionen, wie die Begeisterung für den ‚Job‘ neu entfacht oder aufrecht erhalten werden kann. Dabei schielen unsere Auftraggeber und wir mit Argusaugen auf die Zahlen des Meinungs- und Marktforschungsunternehmens GALLUP, auch wenn es Kritik an der Herangehensweise gibt.

Wer sich aufmerksam im Arbeitgebermagazin umschaut oder den RSS-Feed regelmäßig liest, wird ganz ohne direkten finanziellen Aufwand viele, sofort umsetzbare Maßnahmen zur Verbesserung der Mitarbeitermotivation finden. Ob nun Obst am Arbeitsplatz, Randzeitenbetreuung oder mitarbeiter- und lebensphasenorientierte Wissensvermittlung – alles ist leicht kopier- bzw. nachnutzbar. Geben und Nehmen gehören hier zum Konzept, denn wenn es in der Umsetzung knifflig wird oder keine Standardmaßnahme passt, fragt der Projektleiter zur Schaffung einer Betriebskita gerne bei uns nach. ;-)

Natürlich kann sich die familienfreund KG als kleiner Dienstleister für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie nicht mit Branchenriesen, die sich Familienservice Büros in München, Frankfurt und Hamburg leisten, messen. Schon gar nicht, weil diese regelmäßig von Bundes- und Landesministerien mit steuerfinanzierten Projekten bedacht werden. Was bleibt und die Kunden und deren Mitarbeiter lieben, ist die Flexibilität, Kreativität und Netzwerkarbeit, die sich selbstverständlich im Preis niederschlägt. Denn was nützt mir als Arbeitgeber das schicke Büro meines EAP-Dienstleisters, wenn er dann in Oberfranken, Ostfriesland oder der Lüneburger Heide nicht liefern kann. Selbst über eine Firmenfeier in München und Dresden haben wir schon tolle Storys gehört.

Einblick in unsere Netzwerkarbeit gibt immer wieder das Magazin für Arbeitgeber mit kleinen oder großen Beispielen. Die familienfreund KG greift auf Partner vor Ort, also am Wohnort des Beschäftigten oder Sitz des Arbeitgebers zurück. So ist eine Randzeitenbetreuung für die Opernsängerin in Wuppertal genauso lösbar, wie die Firmenfeier in München. Es werden gemeinnützige Initiativen genauso beauftragt, wie privatwirtschaftlich organisierte – Bedingung ist immer das professionelle und verlässliche Angebot.

Und wenn Sie bei der Firmenfeier an eine angestaubte, viel zu laute Party in einer großen, aber alten Halle mit drei bis vier Luftschlangen denken, sind sie auf dem Holzweg. Ein zeitgemäßes Event für Mitarbeiter und deren Angehörige kann auch eine Fahrt im Oldtimer oder ein Ausflug auf Burgen und Schlösser in der Nähe – gern auch mit dem Rad – sein.

 

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.