Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

knigge fürs mittagessen?

Ernährung | Teller Erbsensuppe mit Scheibe Brot (c) olga meier-sander / pixelio.de

gehören sie zu denen, welche jeden tag mittagessen gehen oder stellen sie sich gemeinsam mit ihren angestellten an der betriebseigenen kantinenschlange an? die entscheidung ist manchmal gar nicht so einfach. jeden tag mittagessen gehen bedeutet eine unmenge an spesenquittungen zum ende des monats. was, wir wollen es nicht hoffen, doch irgendwann einmal das finanzamt auf den plan rufen könnte.

in der betriebseigenen kantine mittagessen zu gehen, kann auch folgen haben. sollte der chef sie nicht selbst bedienen? er weiss doch wie knapp ihre zeit bemessen ist, müssten sie sich da nicht eigentlich direkt vorn anstellen können? andererseits wollen sie ja auch nicht bevorzugt behandelt werden. haben sie dann ihr wohlverdientes mittag auf dem tablett, geht es weiter…wo setzen sie sich hin? lieber zu frau frau schmidt aus der personalabteilung der vielleicht doch lieber zu herrn schubert aus der produktion. nicht einfach, schliesslich möchten sie keinen bevorzugen.

bleibt die letzte möglichkeit. sie essen allein in ihrem büro. mal zwischendurch ein sandwich muss einem doch gegönnt sein. aber auch diese alternative ist letztlich keine, denn schon heisst es aus der nächsthöheren führungsebene, sie hätten keinen, mit dem sie gemeinsam essen gehen könnten. und ihre angestellten fühlen sich genötigt, ihre mittagspause auch am schreibtisch zu verbringen.

den königsweg gibt es sicherlich nicht.wie halten sie es mit dem essen? sind sie eher selbstversorger oder geniessen sie die gemeinsame mittagspause gemeinsam mit ihren mitarbeitern?

kleine anmerkung: steuerliche vorteile bei der bezuschussung des mittagessens ihrer mitarbeiter erfahren sie von jens pilz . es wäre nett, wenn sie ihm einen schönen gruß bestellen ;-)

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.