Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

kundenkarten sind mittlerweile feste einkaufsbegleiter

mit dem Einkaufswagen durch den Supermarkt (c) sirigel / pixabay.de

laut einer aktuellen tns emnid-umfrage zum thema kundenkarten befinden sich durchschnittlich 4,5 karten in den deutschen geldbörsen. ganz weit vorn liegt mit 82 % die ec-karte. danach folgt mit 77 % die krankenversicherungskarte. den anschluss bilden die payback-karte gemeinsam mit kreditkarten verschiedenster anbieter.

knapp zwei drittel der deutschen haben immer eine kundenkarte dabei und nutzen so die sich großer beliebtheit erfreuenden bonusprogramme. für die meisten kunden (36 %) gehört die payback-karte selbstverständlich zum einkauf dazu. gefolgt wird payback von happy-digits (18 %) und der rewe-einkaufskarte (12 %). die befragten geben an, dass sich mit der kundenkarte auch ihr einkaufsverhalten geändert hat. 32 prozent macht das shoppen mehr spass als zuvor und 26 % kaufen mehr bei payback-partnerunternehmen ein als früher.

den größten persönlichen nutzen ziehen 34 % aus payback, 7 % aus happy digits und 6 % aus miles & more, ikea family und aus der bahn comfort karte. wenn mit der kundenkarte auch eine zahlungsmöglichkeit gegeben wäre, wäre das interesse an den kundenkarten noch größer.

die bonusprogramme sind gut akzeptiert. „grundsätzlich gut“ beurteilen 40 prozent der studienteilnehmer die bonusprogramme. das punktesammeln macht 32 % spass. als bevorzugter kunde fühlen sich 15 %. aus verbrauchersicht ist die einsetzbarkeit der karte in mehreren geschäften (76 prozent) das wichtigste kriterium für eine attraktive kundenkarte. fast genau so wichtig sind sonderangebote und spezielle services. aber auch rabatt-coupons sind beliebt.

durchgeführt hat die telefonische studie die firma tns emnid medien- und sozialforschung gmbh im auftrag der payback betreibergesellschaft loyalty partner im august 2006. dabei wurden 1000 personen ab 16 jahre befragt. die studie kann unter http://www.tns-emnid.com nachgelesen werden.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.