Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

neue sv-entgeltverordnung soll sachbezugsverordnung ersetzen

Gegensätze - lachen und weinen c) S.Hofschlaeger / pixelio.de

neue sv-entgeltverordnung bringt bürokratische erleichterung zum 1.1.2007. dann sollen die für die berechnung der sv-beiträge notwendigen sachbezugs- und arbeitsentgeltverordnung zu einer verordnung zusammengeführt werden. so werden aus anfänglich neun das sv-recht betreffenden verordnungen am ende 3 übrig bleiben: die beitragsverfahrensordnung, die datenerfassungs- und datenübermittlungsverordnung und die sozialversicherungsentgeltverordnung.

werte für verpflegung

neu sind die werte für verpflegung 202,70 € (2006) und 205,00 € (2007 und 2008). wobei für ein erwachsenes kind in der familie der gleiche wert in ansatz gebracht wird wie für den lebenspartner. geändert werden auch die werte für unterkunft und miete. der neue bundeseinheitliche wert beträgt für 2007/2008 198,00 €. in den neuen bundesländern steigen die unterkunftswerte für das jahr 2007 um 10,06 € im monat und für das jahr 2008 nochmals um 5,94 €. so wird hier der übergang auf den neuen einheitswert leichter gemacht.

die werte für gemieteten wohnraum betragen bundeseinheitlich 3,45 € und für einfache wohnungen 2,80 € pro quadratmeter. auch hier wurde für die neuen bundesländer für 2007 eine absenkung von 3 % festgelegt. die mehrbelastungen an sv-beiträgen für die arbeitgeber, welche sich durch diese neuerungen ergeben, liegen zwischen 2 und 4 € pro monat. wesentliche neuerungen für öffentliche arbeitgeber.

[Update: 22.10.2014] Die aktuellen Sachbezugswerte 2014 / 2015

Der Wert der als Sachbezug zur Verfügung gestellten Verpflegung wird auf monatlich 229 Euro pro Arbeitnehmer festgesetzt. Für Verpflegung, die nicht nur dem Beschäftigten, sondern auch seinen nicht bei demselben Arbeitgeber beschäftigten Familienangehörigen zur Verfügung gestellt wird, erhöhen sich die anzusetzenden Werte je Familienangehörigen um die entsprechenden Prozente.

für Arbeitnehmervolljährige Familienangehörige des AN (100%)Familienangehörige des AN unter 18 Jahre (80%)Familienangehörige des AN unter 14 Jahre (40%)Familienangehörige des AN unter 7 Jahre (30%)
Frühstück von 49 EuroFrühstück von 49 EuroFrühstück von 39,20 EuroFrühstück von 19,60 EuroFrühstück von 14,70 Euro
Mittagessen von 90 EuroMittagessen von 90 EuroMittagessen von 72,00 EuroMittagessen von 36,00 EuroMittagessen von 27,00 Euro
Abendessen von 90 EuroAbendessen von 90 EuroAbendessen von 72,00 EuroAbendessen von 36,00 EuroAbendessen von 27,00 Euro

Der Wert einer als Sachbezug zur Verfügung gestellten Unterkunft wird auf monatlich 221 Euro festgesetzt. Der Wert der Unterkunft nach Satz 1 vermindert sich:

    1. bei Aufnahme des Beschäftigten in den Haushalt des Arbeitgebers oder bei Unterbringung in einer Gemeinschaftsunterkunft um 15 Prozent
    2. für Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres und Auszubildende um 15 Prozent und
    3. bei der Belegung: mit zwei Beschäftigten um 40 Prozent, mit drei Beschäftigten um 50 Prozent und mit mehr als drei Beschäftigten um 60 Prozent.

Weitere Bedingungen und Erläuterungen entnehmen sie bitte der Sachbezugsverordnung.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.