Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

alleinsein fördert appetitlosigkeit und begünstigt mangelernährung

Bratapfel mit Schneehaube und Honigeis (c) welt-der-rezepte.de

es ist wieder mal soweit. weihnachten, das fest der liebe und der familie steht vor der tür. überall duftet es nach leckereien und schlemmereien. da bekommt man doch ganz automatisch lust auf bratapfel, weihnachtskeks oder ente mit rotkohl. möchte man meinen…aber was ist mit den älteren, denen welche allein leben? vielen menschen verdirbt das alleinsein den appetit und gerade alte menschen haben oft keine lust für sich allein eine aufwändige mahlzeit zu zaubern. in gesellschaft macht eben alles mehr spass und selbst das essen schmeckt besser.

„viele ältere menschen haben aber nicht mehr so oft die gelegenheit, im kreise der familie oder mit freunden zu essen. ihnen fehlen häufig anreiz und energie, um sich abwechslungsreich und gesund zu ernähren“, erklärt erhard hackler, geschäftsführender vorstand der deutschen seniorenliga.

einsamkeit begünstigt also appetitlosigkeit. kommt dann noch das im alter nachlassende geschmacks-, geruchs- und durstempfinden hinzu kann es zu mangelernährung führen. auch die regelmäßige einnahme von medikamenten und im alter häufig auftretende kau- und schluckbeschwerden leisten appetitlosigkeit vorschub.

während bei kindern und jugendlichen eher fettleibigkeit ein problem ist, kommt es im alter eher zu untergewicht und mangelernährung. bereits 15 % der zu hause lebenden senioren weisen anzeichen von mangelernährung auf. in alten- und pflegeheimen sind sogar 65 % betroffen.

kommt zu den typischen alterserscheinungen, wie muskelabnahme oder abnahme der funktionsfähigkeit einzelner organe noch mangelernährung hinzu stellt dies ein ernstzunehmendes gesundheitliches problem dar.

leider erkennen die betroffenen oder angehörigen bzw. das pflegepersonal die anzeichen meist zu spät. aus diesem grund hat die deutsche seniorenliga e.v. einen ratgeber zur rechtzeitigen diagnose und behandlung von mangelernährung herausgebracht. die broschüre „mangelernährung erkennen und vermeiden“ kann kostenlos bei der deutschen seniorenliga e.v. angefordert werden.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

2 Kommentare zu “alleinsein fördert appetitlosigkeit und begünstigt mangelernährung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.