Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Rauchmelder – Der Lebensretter für das eigene Zuhause

Fenster Fassade Wohnung Haus (c) familienfreund.de

Meist beginnt es still und heimlich: Viele der jährlich mehr als 200.000 Brände in Deutschland werden durch einen technischen Defekt, etwa einen Kurzschluss, verursacht. Bis das Feuer auf Möbel, Gardinen und Teppiche übergreift, vergehen mehrere Minuten. Doch entdeckt wird die Gefahr oft viel zu spät – erst dann, wenn bereits große Teile des Raums in Flammen stehen. Die Hauptgefahr ist dabei nicht das Feuer, sondern der Rauch. Bis zu 90 Prozent der bundesweit jährlich 500 Brandopfer sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung, berichtet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Im Schlaf überrascht

(djd/pt).  Vielfach werden die Brandopfer buchstäblich im Schlaf überrascht. Denn nachts schläft auch der Geruchssinn, so dass die Opfer die Brandgase nicht bemerken. Abhilfe könnten Rauchmelder schaffen: Sie erkennen den Qualm frühzeitig und schlagen laut Alarm, so dass sich die Bewohner noch in Sicherheit bringen können. Zahlreiche Bundesländer haben reagiert und eine Rauchmelderpflicht eingeführt. „Dennoch ist bislang nur ein Drittel der Haushalte derzeit mit Rauchmeldern ausgestattet“, sagt GDV-Sprecher Stephan Schweda. „Für eine noch bessere Ausstattung muss der Gesetzgeber sorgen.“

Pflicht in immer mehr Bundesländern

In neun Bundesländern zählen Rauchmelder schon heute zur Pflichtausstattung in privatem Wohnraum – sowohl bei Neubauten als auch zur Nachrüstung in vorhandenen Gebäuden. Ab 1. November 2012 kommt Niedersachsen hinzu, und auch in Nordrhein-Westfalen sowie in Bayern wird über entsprechende Gesetze diskutiert. Dennoch sind vielen Eigentümern, Mietern und Vermietern die Regelungen noch unbekannt. Der GDV empfiehlt, sich über die rechtliche Lage im eigenen Bundesland zu informieren und wenn nötig den Vermieter um Abhilfe zu bitten. „Unabhängig von Gesetzen ist der Lebensretter Rauchmelder in jedem Haus und jeder Wohnung sinnvoll“, so Stephan Schweda weiter.

Rauchmelder: Tipps zur Montage

Rauchmelder sind mit wenigen Handgriffen installiert. Bei der Montage sollte man darauf achten, das Gerät unter der Zimmerdecke möglichst in der Raummitte zu platzieren. Sinnvoll ist es, alle Schlaf- und Kinderzimmer mit den Meldern auszurüsten, ebenso wie Wohnungsflure. Die Funktion und der Batteriestatus sollten regelmäßig überprüft werden. Besonders praktisch sind Modelle mit Langzeitbatterien, die eine Lebensdauer von zehn Jahren und mehr aufweisen. Unter www.gdv.de und www.rauchmelder-lebensretter.de gibt es mehr Informationen.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

3 Kommentare zu “Rauchmelder – Der Lebensretter für das eigene Zuhause”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.