Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

deutsch-polnisches jugendportal „hallo nachbar! / witaj sąsiedzie!“

Hallo Nachbar_Witaj Sasiedzie! (c) hallonachbar.net

ein praktikum im nachbarland? ein fußballturnier mit einer polnischen mannschaft? eine partnerschule jenseits der grenze? unser deutsch-polnisches jugendportal „hallo nachbar!/ witaj sąsiedzie!“, das am 12. dezember 2011 gestartet ist, macht es möglich. unter www.hallonachbar.net können interessierte jugendliche, lehrerinnen und lehrer sowie projektleiterinnen und projektleiter grenzübergreifend nach projekten und kooperationspartnern im jeweiligen nachbarland suchen sowie eigene projektideen veröffentlichen.

das zweisprachige portal bietet außerdem eine deutsch-polnische praktikumsbörse sowie ein deutsch-polnisches internetquiz für jugendliche an, bei dem das eigene wissen über das nachbarland, die sächsisch-polnische grenzregion und die europäische union getestet werden kann. mit den richtigen antworten und etwas glück können die teilnehmerinnen und teilnehmer aus dem sächsisch-polnischen fördergebiet an einer deutsch-polnischen jugendbegegnung im sommer 2012 in wrocław teilnehmen.

das deutsch-polnische jugendportal „hallo nachbar! / witaj sąsiedzie!“ wird vom bildungswerk sachsen der deutschen gesellschaft e.v. gemeinsam mit dem begegnungszentrum „angelus silesius“ in wrocław betrieben und im rahmen des „operationellen programms der grenzübergreifenden zusammenarbeit sachsen-polen 2007-2013“ aus mitteln des europäischen fonds für regionale entwicklung efre gefördert. ziel ist die unterstützung der schulischen und außerschulischen zusammenarbeit sowie die förderung der vernetzung zwischen dem bundesland sachsen und den woiwodschaften lubuskie und niederschlesien. damit sollen sowohl informationsdefizite und berührungsängste abgebaut als auch die vielfältigen chancen des grenzraumes nutzbar gemacht werden.

über das projekt

das deutsch-polnische jugendportal „hallo nachbar! / witaj sąsiedzie!“ ist ein projekt des bildungswerks sachsen der deutschen gesellschaft e.v. und des begegnungszentrums „angelus silesius“ in wrocław. ziel des projekts ist die unterstützung der schulischen und

außerschulischen zusammenarbeit sowie die förderung der vernetzung zwischen dem bundesland sachsen und den woiwodschaften lubuskie und niederschlesien. damit sollen sowohl informationsdefizite und berührungsängste abgebaut als auch die vielfältigen chancen des grenzraumes nutzbar gemacht werden. gerade junge deutsche und polen sind neugierig, interessiert und sehr offen, wenn es um ihr nachbarland geht.

für einzelne schulen und jugendvereine beiderseits der grenze ist es jedoch vielfach schwierig, grenzübergreifende projekte zu realisieren. neben den sprachlichen hürden fehlt es oft an vermittlung sowie informationen zu ansprechpartnern und multiplikatoren. diese leerstelle möchte das projekt „hallo nachbar! /witaj sąsiedzie!“ schließen.

das jugendportal unter www.hallonachbar.net bzw. www.witajsasiedzie.net richtet sich an schulen, träger der jugend- und kulturarbeit, sportclubs, vereine, unternehmen und natürlich interessierte schülerinnen und schüler. die besucher des portals können selbst inhalte erstellen, sich über angebote informieren und bei interesse direkt kontakt aufnehmen. das portal ist somit zugleich informations- und vernetzungsplattform. zentrale bestandteile des jugendportals sind eine projektbörse und eine praktikumsbörse. nutzer können hier nach kooperationspartnern und teilnehmern für projekte suchen sowie projektideen und praktikumsangebote veröffentlichen. eine klare struktur und die zweisprachigkeit der seite erleichtern die kontaktaufnahme von interessenten mit projektinitiatoren. das bildungswerk sachsen der deutschen gesellschaft e.v. und das begegnungszentrum „angelus silesius“ stehen bei der planung und umsetzung der projekte beratend und unterstützend zur seite.

ein weiteres angebot des portals ist ein internetquiz, bei dem das eigene wissen über das nachbarland, die förderregion und die europäische union getestet werden kann. jugendliche aus dem fördergebiet mit den richtigen antworten können mit etwas glück an einer deutsch-polnischen jugendbegegnung im sommer 2012 in wrocław teilnehmen. durch das spielerische element des quiz‘ wird neugier auf den nachbarn geweckt und die attraktivität des portals bei jugendlichen erhöht.

projektleitung deutschland:

magdalena ermlich

bildungswerk sachsen der deutschen gesellschaft e.v.

gerichtsweg 28, 04103 Leipzig

+49 (0)341 995 44 38

m.ermlich@dg-bildungswerksachsen.org

 

projektleitung polen:

magdalena zatylna

kontakt: dom spotkań „angelus silesius“

ul. w. stysia 16a, 53-526 wrocław

+48 71 338 07 93

magda.zatylna@silesius.org.pl

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.