Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

dokumentarfilm wirbt für verständnis für ganztagsschulen

Schule | Historisches Schulhaus (c) Joachim Reisig / pixelio.de

die berliner filmproduktion mmpro hat im auftrag des bundesministeriums für bildung und forschung einen dokumentarfilm über die situation von ganztagsschulen in deutschland gedreht.

der film mit dem titel „zeit für mehr“ wird am 27.2.2007 auf der didacta in köln vorgestellt und ist mit begleitheft ab april im buchhandel erhältlich. mit dem film wollen die macher den eltern, kommunen und nicht zuletzt den schulen selbst das thema ganztagsschule näherbringen. interessierte schulen können noch bis ende 2007 gelder aus dem investitionsprogramm „zukunft bildung und betreuung“ des ministeriums beantragen. für dieses projekt stellt die bundesregierung 4 milliarden euro bereit.

gedreht wurde zwischen dezember 2005 und oktober 2006 an acht schulen aus hamburg, schleswig-holstein und niedersachsen, mecklenburg-vorpommern, sachsen, rheinland-pfalz, saarland und bayern. mit dabei waren alle grund-, hauptschulen und gymnasien. im film kommen deutsche schüler genauso zu wort wie schüler mit migrationshintergrund, lehrer, eltern und kommunalpolitiker.

„bei der beschäftigung mit unseren protagonisten ist uns deutlich geworden, welche enorme leistung in der umstellung steckt“, sagt mark poepping
von mmpro. „alle müssen zusammenarbeiten, damit ganztagsschule gelingt, und sich dabei in neuen rollen zurechtfinden.“

genau wie der wettbewerb „zeigt her eure schule!“ des bundesministeriums und dem webportal www.ganztagsschulen.org soll auch dieser film mut zum umdenken machen und zum erfahrungsaustausch anregen.

„der film ist auch eine zwischenbilanz“ sagt detlef krause, referent im ressort „investitionen und innovationen in der bildung“ im bmbf. „deutschland nähert sich mit dem ausbau von ganztagsschulen den europäischen und internationalen maßstäben schulischer förderung und betreuung.“

weitere infos zu diesem thema und einen trailer zum film finden sie hier .

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.