Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

lehrer üben sich im umgang mit modernen kommunikationsmitteln

In der Pause den Familienservice anrufen (c) voltamax / pixabay.de

immer wieder kommt es vor, dass schüler was den umgang mit modernen kommunikationsmitteln ihren lehrern eine nasenlänge voraus sind und dies auch „schamlos“ ausnutzen. so werden comicvideos über lehrer gebastelt und im unterricht verschickt oder fotos von lehrern auf online-plattformen veröffentlicht.

und das sind noch einige der harmloseren beispiele. wenn schüler fiktive profile ihrer lehrer auf einer singlebörse veröffentlichen, müssen wir zwar im ersten moment schmunzeln aber das bombardieren von lehreren mit sms von getürkten absenderkennungen geht dann doch entschieden zu weit.

eine neue internetseite soll lehrer nun für das digitale zeitalter fit machen und ihnen das nötige hintergrundwissen liefern. „lehrer brauchen informationen“ so richard galvin, leiter der europäischen schule in brüssel. diese informationen stellt nunmehr „teachtoday.eu“ zur verfügung. das projekt haben 14 führende europäische internet- und handyunternehmen gemeinsam mit anbietern von online-netzwerken auf die beine gestellt. unterstützt werden sie dabei vom europäischen schulnetz, einem zusammenschluss von 28 europäischen bildungsministerien. „ teachtoday.eu “ ist neben englisch auch in französisch, italienisch spanisch und natürlich auch in deutsch verfügbar.

das projekt soll aber nicht nur lehrern helfen, mit hilfe des enthaltenen wörterbuchs die sprache ihrer schüler zu verstehen. die homepage soll auch mittel sein, den schülern einen verantwortungsvollen umgang mit dem handy und dem internet beizubringen. „kinder wissen nicht, dass sie weniger kontrolle haben über informationen, die sie online austauschen“, warnt eu-medienkommissarin viviane reding. sie denken nicht daran, dass bilder der ausschweifenden party vom vergangenen abend, einmal auf facebook oder schülervz hochgeladen auch noch jahre später im internet verfügbar sind und so eventuell der grund für die ablehnung des traumausbildungsplatzes sein können. zu diesem thema finden lehrer auf der homepage sogar komplette unterrichtseinheiten. ziel der unterrichtsstunde: „kinder lernen strategien kennen, wie sie sich vor unangenehmen situationen schützen können.“

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

1 Kommentar zu “lehrer üben sich im umgang mit modernen kommunikationsmitteln”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.