Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

schulverweigerung: müssen schüler fürs lernen bezahlt werden?

Schulbus (c) O. Fischer / pixelio.de

schulverweigerung ist ein ernstes thema, was in den letzten jahren zugenommen hat. aber ist es wirklich schon so weit gekommen, dass schüler für ihren schulbesuch belohnt werden müssen? jeden tag schwänzen in deutschland 100.000 schüler den unterricht und immer mehr gehen deshalb ohne abschluss von der schule. in berlin z.b. schwänzen täglich mehr als 4.000 kinder und jugendliche die schule. 37 % der schüler an den berliner hauptschulen sind ohne abschluss von der schule gegangen.

schulverweigerung, schuldistanz und schulangst

warum kinder nicht zur schule gehen, hat unterschiedliche gründe. neben dem schule schwänzen, um mehr freizeit zu haben oder sprichwörtlich länger zu schlafen, treten auch noch ursachen, wie schulangst, krankheitsbedingte störungen, mobbbing, religiöse gründe oder der wunsch einfach anders zu lernen und aufzuwachsen auf. gerade bei letzteren handelt es sich um eine intelligente art der schulverweigerung insofern, dass kinder und deren eltern gern andere lernformen, wie frei lernen oder/und homeschooling bevorzugen. durch die in deutschland einheitliche schulpflicht haben es solche familien oft nicht leicht. studien zeigen, dass kinder von homeschoolern und freilernern oft sogar bessere ergebnisse erzielen als regelbeschulte kinder.

jugendradiosender kiss fm kämpft gegen schule schwänzen

der bekannte jugendradiosender kiss fm hat dieser traurigen tatsache nun den kampf angesagt. schon vor den osterferien hat der sender sind hörer dazu aufgerufen, sich als schulschwänzer zu outen. schon etliche schüler haben sich gemeldet und ihre fehlstunden anhand ihres zeugnisses nachgewiesen. „was unsere hörer in ihrer schulzeit verpassen, wird ihre entwicklung und zukunft in allen bereichen negativ beeinflussen“, so kiss fm geschäftsführer und programmdirektor marco brandt. „wir haben uns das wichtige ziel gesetzt, ohne erhobenen zeigefinger und oberlehrermanier, dafür mit der kraft unserer, in der jungen zielgruppe anerkannten marke kiss fm, diese entwicklung positiv zu verändern.“ alle teilnehmer, welche aller 4 wochen nachweisen, dass sie seit dem 1. mai 2007 nicht mehr unentschuldigt gefehlt haben, erhalten 3.000 kiss dollar auf ihrem kostenlosen kissclub konto gutgeschrieben. kiss dollar ist die virtuelle währung des senders, mit welcher im onlineshop interessante produkte eingelöst oder ersteigert werden können. beteiligen sich die schüler zusätzlich auch aktiv am unterricht, gibt es aller 4 wochen sonderboni in form eines ipods, handys oder tollen klamotten. scheidet ein teilnehmer aus, kann ein neuer bewerber seinen platz einnehmen.

wer keine unentschuldigte fehlstunde hat, gewinnt

aber auch schüler, welche regelmäßig die schule besuchen, können von dieser aktion profitieren. denn die klasse, welche am jahresende 2007 keine einzige schulstunde unentschuldigt gefehlt hat, hat die chance auf eine exklusive „kiss fm snowjam“. gemeinsam mit den kiss fm moderatoren fährt die siegerklasse in ein snowcamp und feiert dort ihre großartige leistung. da bleibt nur zu hoffen, dass die aktion ihr ziel erreicht und im nächsten schuljahr, wenn es keine kiss dollar als anreiz zum schulbesuch gibt, nicht neue schulschwänzer nachrücken.

[update: 01.10.2007] hilfe beim umgang mit schulverweigerung

die vom kultusministerium herausgegebene informationsbroschüre „zurückgewinnen – umgang mit schuldistanz“ jetzt auch im internet verfügbar. zu beginn des neuen schuljahres wurde die aktuelle handreichung an alle schulen im freistaat verteilt. in enger zusammenarbeit von kultusministerium und der erziehungswissenschaftlichen fakultät der tu dresden entstand ein pädagogischer leitfaden für lehrer als hilfe im umgang mit schulverweigerern. er gibt auskunft über möglichkeiten der prävention, praktische verhaltens-tipps und rechtliche hintergründe. kultusminister steffen flath erläuterte noch einmal die klare linie sachsens, schulschwänzen nicht zu tolerieren und alles mögliche zu versuchen, um ein fernbleiben vom unterricht schon im vorfeld zu vermeiden. bundesweit liegt die zahl der schüler, welche unentschuldigt vom unterricht fernbleiben, bei durchschnittlich 4 bis 10 %. in sachsen waren es im schuljahr 2004/2005 etwa 3,5 %.

„zurückgewinnen – umgang mit schuldistanz“

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.