Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Öffentlicher Workshop: Für Kinder geeignet – frühkindliche Bildung in Museen

museumsschild (c) m. hauck / pixelio.de

Frühkindliche Bildung in Museen: Für viele Familien mit kleinen Kindern ist ein Museumsbesuch mittlerweile ein attraktiver Bestandteil der gemeinsamen Freizeitgestaltung. Auch Kindertageseinrichtungen integrieren Museumsbesuche immer öfter in ihren pädagogischen Alltag. Wollen Museen diese potenziellen Zielgruppen erreichen, sind entsprechende Angebote für Kinder ab dem Vorschulalter gefragt. Diese sollten am besten in den Ausstellungen selbst beginnen und nicht erst nachträglich durch museumspädagogische Programme ergänzt werden.

Frühkindliche Bildung in Museen – wie geht das?

Doch was können Kinder eigentlich in Museen lernen? Wie können Ausstellungen so gestaltet werden, dass auch Kinder einen Zugang zum Thema finden? Was sind die besonderen Qualitäten von Kinder-Museen und was können wir von ihnen lernen?

Der interdisziplinäre Workshop lädt dazu ein, sich anhand grundlegender theoretischer Überlegungen und vieler Praxisbeispiele damit auseinanderzusetzen, wie ganz unterschiedliche Museen Kindern Lern- und Erfahrungsräume bieten können, die begeistern und anregen. Am Nachmittag besteht die Gelegenheit gemeinsam mit den Experten in kleinen Gruppen ins Gespräch zu kommen.

Referenten u.a.: Prof. Dr. Frithjof Grell, Matthais Schnegg, Annegret Hänsel, Susanne Gesser, Elisabeth Limmer

ABLAUF

  • 10.00 Uhr Begrüßung – Gisela Staupe, Museums- und Ausstellungsleiterin, Stellvertretende Direktorin des Deutschen Hygiene-Museums
  • 10.15 Uhr „Das Museum als vorschulischer Bildungsraum? Entwicklungspsychologische, kognitionswissenschaftliche und bildungstheoretische Perspektiven“, Prof. Dr. Frithjof Grell, Universität Bamberg
  • 11.00 Uhr Museen und Ausstellungen auch für Kinder? Überlegungen zu Inszenierung und Gestaltung. Matthias Schnegg, groenlandbasel, Architektur und Ausstellungsgestaltung, Basel
  • 12.00 Uhr Gelegenheit zum Mittagsimbiss (auf eigene Kosten)
  • 13.00 Uhr Aktuelle Herausforderungen für Kinder-Museen. Yvonne Leonard im Gespräch mit Annegret Hänsel, UNIKATUM Leipzig, Susanne Gesser, kinder museum Frankfurt und Elisabeth Limmer, Kindermuseum mondo mio! Dortmund
  • 14.30 Uhr Expertengespräche im World Café
  • 16.00 Uhr Kaffeepause
  • 16.15 Uhr Fazit, Dr. Carola Rupprecht, Leiterin Abteilung Bildung und Vermittlung, Deutsches Hygiene-Museum Dresden
  • 16.30 Uhr Möglichkeit zum Rundgang durch das Kinder-Museum „Unsere fünf Sinne“ im Deutschen Hygiene-Museum
  • 17.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Wir laden sie herzlich ein am öffentlicher Workshop aus der Reihe „Das Museum als Laboratorium kulturelle Bildung“ der Konferenz nationaler Kultureinrichtungen am 11. März 2014 von 10 – 17:30 Uhr im Deutsches Hygiene-Museum Dresden kostenlos teilzunehmen. Um ihre Anmeldung wird bis zum 3. März 2014 unter www.konferenz-kultur.de gebeten.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.