Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

finanzierung in kindertagespflege – schon lange offiziell und doch nicht allen bekannt?

Tagesmütter von Fröbel mit Michael Jürgen Busch (c) froebel.de

schon zum 16.12.2009 wurde in leipzig ein stadtratsbeschluss gefasst, der die finanzierung in kindertagespflege neuregelt und den tätigen – tagesmüttern und vätern in leipzig mehr geld beschert. wieviel? zu Drucksache Nr.BS/RBV-115/09 Datum: 16.12.2009 – Einreicher: Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule beschlossen in: öffentlicher Sitzung

Beschlusstext: Betrifft: Finanzierung der Kindertagespflege in der Stadt Leipzig 1. Die Finanzierung der Kindertagespflege wird nach Variante III ab dem 1. Januar 2010 wie folgt vorgenommen:

  • Punkt 1: die laufende Geldleistung beträgt 448,60 € pro Monat und 9 Stundenbetreuung,
  • Punkt 2: nachweisfrei werden die Unfallversicherung und die Altervorsorge pro Kind und Monat mit 47,35 € bei einer 9 Stundenbetreuung gemäß § 23 Abs. 2 SGB VIII pauschal abgegolten,
  • Punkt 3: auf Nachweis werden die angemessenen, hälftigen Kosten einer Kranken- und Pflegeversicherung erstattet.

Es erfolgt eine jährliche Fortschreibung der Beträge gemäß den individuell festgelegten gesetzlichen Bestimmungen oder den jeweiligen Körperschaften.

2. Mit der neuen Finanzierung nach Punkt 1 gilt die Stimulierungsleistung entsprechend der Vorlage der Dienstberatung des Oberbürgermeisters „Bericht Tagespflege in Leipzig 2002 – 2004 und deren Weiterentwicklung“ vom 8. November 2004 ab 1. Januar 2010 als im Sachaufwand der laufenden Geldleistung abgegolten.

2. Die bisherige Finanzierung im Bereich Tagespflege der freien Träger wird gemäß Punkt 3.3.2 geändert. Das Jugendamt wird beauftragt, die Leistungsvereinbarungen zum ordnungsgemäßen Betrieb und zur Finanzierung der Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege anzupassen.

Die entsprechend dem Stadtratsbeschluss RBIII-1200/02 vom 11. Dezember 2002 festgelegte Finanzierung der freien Träger im Rahmen des Aufbaus von Kindertagespflegestellen in Leipzig wird nach den erfolgten Verhandlungen angepasst. Dem Stadtrat ist eine entsprechende Beschlussvorlage vorzulegen.

3. Der Stadtratsbeschluss „Tagespflege“ – RB III/1028/02 vom 24. April 2002 verliert ab dem 1. Januar 2010 seine Gültigkeit.

p.s. näheres erfahren sie bei dem träger ihres vertrauens oder der, der sie kostenfrei informiert!

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.