Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

VDE: Alltagsunterstützende Assistenz-Lösungen für jedes Alter

Computer | Mann schaut auf iPad - Fotolia_40446339_XS © Adam Radosavljevic - Fotolia.com

Technische Assistenzsysteme werden im menschlichen Alltag bald ebenso unverzichtbar wie selbstverständlich sein. Bereits heute bietet Ambient Assisted Living (AAL) alltagsunterstützende Assistenz-Lösungen für jedes Alter und jede Umgebung: Kranken und behinderten Menschen ermöglichen sie ein längeres selbstständiges Leben im häuslichen Umfeld, gesunde und aktive Menschen nutzen hauptsächlich Lifestyle-Funktionen zur Steigerung der Lebensqualität. So verschiedenartig die Anwendungsmöglichkeiten, so komplex und vielschichtig sind die Anforderungen an die Integration und Interoperabilität der unterschiedlichen AAL-Systeme und -Komponenten, an die Ausbildung von Fachkräften und an die Qualitätssicherung. Mit der Veröffentlichung der deutschen Normungs-Roadmap AAL Version 2.0 setzt die DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE (VDE|DKE) nun einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Etablierung intelligenter Assistenzsysteme.

Deutsche Normungs-Roadmap Ambient Assisted Living 2.0 veröffentlicht

Die 1. deutsche Normungs-Roadmap AAL richtete den Fokus auf die Anwendung und Auswahl richtiger Normen und Standards sowie auf die flächenweite Ausbreitung der umgebungsunterstützenden Technik. Normungs- und Standardisierungsaktivitäten wurden auf europäischer und internationaler Ebene vorangetrieben und in die IEC-Gremienarbeit eingebracht sowie prototypische Anwendungsszenarien und Normungslücken identifiziert, um die notwendigen Komponenten, Schnittstellen, Datenformate usw. normen zu können. Darüber hinaus wurden erste Aktivitäten zur Zertifizierung und Prüfsiegelvergabe für AAL-Dienstleister angestoßen. Wichtige Empfehlungen der aktualisierten Version 2.0 richten sich insbesondere darauf, AAL übergreifend und möglichst in allen Facetten international zu beleuchten, um nicht durch inkompatible nationale Normen die Einführung von AAL-Systemen in Europa und weltweit unnötig zu behindern. Dazu empfiehlt die Roadmap die Etablierung einer möglichst international steuernden Einheit für das AAL-Umfeld. Des Weiteren wird empfohlen, eine deutliche Abgrenzung zwischen den Aufgabengebieten von AAL-Beratern und AAL-Betreuern vorzunehmen, die Kompetenzen der Akteure zu erweitern sowie Weiterbildungsmöglichkeiten und Zusatzqualifizierung zu formulieren.

7. Deutscher AAL-Kongress fokussiert „Besser Leben durch Technik“

Die zweite Version der deutschen Normungs-Roadmap AAL von VDE|DKE wird anlässlich des 7. Deutschen AAL-Kongresses 2014 zum Thema „Wohnen, Pflege, Teilhabe – Besser leben durch Technik“ veröffentlicht. Der vom VDE veranstaltete deutsche AAL-Leitkongress findet vom 21. bis 22. Januar in Berlin statt. Für die rund 400 Fachbesucher und 20 Aussteller ist der Kongress die wichtigste Veranstaltungsplattform für den qualifizierten Informations- und Wissensaustausch zwischen Forschern und Entwicklern, Herstellern und Anwendern, Dienstleistern, Endanwendern sowie Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verbänden in Deutschland. Deutschland nimmt im globalen Wachstumsmarkt Ambient Assisted Living in Technologie und Normung eine internationale Vorreiterrolle ein. Aus VDE-Sicht eröffnet AAL für Deutschland sowohl wichtige Optionen zur Verbesserung von Wohnen, Pflege und Teilhabe in der alternden Gesellschaft als auch die Chance internationaler Exporterfolge.

Die deutsche Normungs-Roadmap Version 2.0 steht als kostenfreier Download unter www.dke.de/Roadmap-AAL zur Verfügung. Mehr zum Kongress finden Sie unter www.aal-kongress.de

Hinweis in eigener Sache

Die familienfreund KG war mit ihrer Dienstleistung Comfortmanager am Pilotprojekt „Leichter Leben“ der Wohnungsgenossenschaft VLW eG beteiligt. Die Modellwohnung und die beteiligten Projektpartner wurden mit dem Telematik Award 2011 ausgezeichnet.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.