Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Welt-Händehygienetag am 5. Mai

Abgemacht? Handschlag drauf. (c) ulischu / pixabay.de

Am 5. Mai jährt sich der Welttag der Händehygiene. Gerade, wenn Sie als Dienstleister mit Menschen, z.b. im Bereich der Pflege, Ernährung, Kinderbetreuung oder Gesundheit zusammenarbeiten, wissen sie um die Wichtigkeit des Hände waschens zum Schutz vor Keimen und möglichen Erregern, die auch Krankheiten verursachen können.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) startet anlässlich des Welt-Händehygienetages am 5. Mai ihr neues Internetangebot www.infektionsschutz.de mit umfangreichen Informationen zu Infektionskrankheiten, ihren Übertragungswegen und Schutzmöglichkeiten.

„Vielen Menschen wissen nicht, dass Händehygiene ein wichtiger Schutz vor Infektionen ist. Das regelmäßige Händewaschen gilt als eine der entscheidenden Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionskrankheiten, die durch Tröpfchen- oder Kontaktinfektionen übertragen werden können“, betont Prof. Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der BZgA. Deswegen zeigen die beiden neuen Filme zur Händehygiene auf www.infektionsschutz.de die verschiedenen Übertragungsmöglichkeiten und das richtige Händewaschen.

Denn um die Übertragung von Krankheiten wie Grippe oder Magen-Darm-Infekte zu vermeiden, sind folgende 5 Regeln zur Händehygiene besonders zu beachten:

1. Das Anfeuchten der Hände mit sauberem Wasser.
2. Die regelmäßige Benutzung von Seife.
3. Das gründliche Einschäumen der Handflächen und Fingerzwischenräume.
4. Das Säubern der Fingerkuppen und Fingernägel.
5. Das sorgfältige Abtrocknen mit einem sauberen Tuch.

Darüber hinaus enthält die neue Internetseite allgemeine Tipps zur Haushaltshygiene wie Küchen- und Toilettenhygiene oder auch zum Umgang mit Haustieren. Auf der neuen Internetseite hat die BZgA in Kooperation mit dem Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD) Bürgerinformationen zu wichtigen Infektionserregern erstellt. Diese Steckbriefe – von „A“ wie Adenoviren bis „W“ wie Windpocken –  informieren über die jeweiligen Übertragungswege, Krankheitsbilder und Schutzmöglichkeiten und stehen zum Download auf www.infektionsschutz.de bereit.

Außerdem werden verschiedene, altersgerecht aufbereitete Faltblätter, Aufkleber und Plakate zum richtigen Händewaschen bzw. Husten und Niesen zum Download oder zur kostenlosen Bestellung unter www.infektionsschutz.de zur Verfügung gestellt.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.