Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

adhs – wie funktionieren „zappelphilippe“ wirklich?

funktioniert das gehirn eines an adhs erkrankten kindes anders als das eines gesunden kindes? im rahmen einer studie am universitätsklinikum in heidelberg soll unter anderem genau diese frage geklärt werden. in deutschland leiden rund drei bis fünf prozent der kinder an adhs. dabei sind jungen drei bis neunmal so häufig betroffen wie mädchen. in heidelberg sollen jetzt ursachen und zusammenhänge des aufmerksamkeitsdefizit- / hyperaktivitätssyndroms erforscht werden.

kinder mit adhs haben aufmerksamkeits- und konzentrationsstörungen. sie sind häufig unruhig und leicht ablenkbar. bislang sind die ursachen noch nicht vollständig erforscht erste internationale forschungen deuten aber darauf hin, dass das motorische system der kinder (die steuerung der bewegungen und die muskelaktivität durch das nervensystem) ausschlaggebend für die erkrankung ist. als folge entsteht ein erhöhter bewegungsdrang.

die heidelberger forscher wollen anhand von eeg-untersuchungen herausfinden, ob es unterschiede in den gehirnströmen von gesunden und hyperaktiven kindern gibt. denn nur wenn die mechanismen von adhs klar sind, können effizientere diagnose- und therapiemöglichkeiten entwickelt werden.

zur zeit werden an adhs leidende kinder leider immer noch viel zu oft mit psychpharmaka behandelt. bringen herkömmliche verhaltenstherapien nicht den erwünschten erfolg greifen viele ärzte gern zum „wundermittel“ ritalin , um die kinder „ruhigzustellen“. nach einer untersuchung des sigmund-freud-instituts in frankfurt nehmen bereits 150.000 klein- und grundschulkinder regelmäßig ritalin ein. dabei ist nachgewiesen, dass das medikament in den hirnstoffwechsel eingreift, indem es die konzentration der botenstoffe dopamin und noradrenalin beeinflusst an den schaltstellen der nervenzellen beeinflusst und so den bewegungsdrang senkt. also höchste zeit mit hochdruck an den ursachen für adhs zu forschen und neue therapiemethoden zu entwickeln.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.