Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

5000 Schüler in der Privaten Nachhilfeschule Dr. C. Sussieck

Computer (c) familienfreund.de

Schwetzingen, 02. Mai 2016. Im April konnte in der Privaten Nachhilfeschule der fünftausendste Schüler begrüßt werden. Die meisten Schüler buchen Mathematik oder Prüfungs-Vorbereitungskurse. Endspurtkurse zur Vorbereitung der letzten Klassenarbeit im Trend.

Simon, Klasse 10 im Gymnasium, hatte sich für das Fach Mathematik angemeldet, weil er hier auf einer schlechten 4 stand. Im Versetzungszeugnis soll dann doch die 4 stehen, hofft er. Er wunderte sich nicht schlecht, dass er an seinem ersten Unterrichtstag ein Begrüßungsgeschenk vom Schulteam erhielt, denn er war der 5000ste Schüler, der sich in der Nachhilfeschule angemeldet hatte. „In den vielen Jahren, in denen wir Schülern geholfen haben, sich ihre schulischen Wünsche zu erfüllen, war Mathematik immer der Renner“, erinnert sich die Inhaberin Dr. Cornelia Sussieck. „Die Hälfte unserer Lehrkräfte unterrichtet Mathematik von der Grundschule bis zum Abitur.“ Seit einem Jahr entwickelt sich ein weiterer Schwerpunkt, nämlich Deutsch als Fremdsprache, weil viele unbegleitete jugendliche Migranten sprachlich noch nicht soweit sind, dem Unterricht in einer Regelschule zu folgen.

Die Nachhilfeschule passt sich schon immer gern individuell auf die Bedürfnisse der Schüler von den umgebenden Schulen an. „Schüler nehmen immer häufiger Angebote zur gezielten Prüfungsvorbereitung oder Endspurtkurse im zweiten Schulhalbjahr zur Verbesserung des Versetzungszeugnisses an“, freut sich Sussieck, „das sind meist Schüler, die ehrgeizig und fleißig sind.“ Das Spektrum in der Privaten Nachhilfeschule reicht von Deutschunterricht bei lese-rechtschreibschwachen Grundschülern über Dyskalkulie-Training, Lerntechnik, schulbegleitenden Unterricht bis zur klassischen Abiturvorbereitung in allen Prüfungsfächern. Die meisten Schüler kommen für eine Weile regelmäßig, um im Schulunterricht gar nicht erst Lücken aufkommen zu lassen. Ob Einzel- oder Gruppenunterricht die richtige Entscheidung für das Kind ist, wird in einem ausführlichen Beratungsgespräch zwischen Eltern, Schüler und Dr. Sussieck entschieden. „Unsere Lehrkräfte haben eine Ausbildung zum Nachhilfelehrer absolviert, haben das Unterrichtsfach studiert und kennen sich bei der individuellen Vermittlung des Lernstoffs wirklich aus. Wir möchten den Eltern und Schülern die größtmögliche Sicherheit geben, wenn es um das Wohl ihres Kindes geht“, verspricht Dr. Sussieck.

Kontakt zum Dienstleister:

Weiter Informationen : www.sussieck.de, info@sussieck.de T: 06202 12260;
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10-19 Uhr.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.