Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

ältere sollten im rahmen einer gesunden ernährung das trinken nicht vergessen

Ernährung | Wasserflasche (c) knipseline / pixelio.de

das regelmäßige trinken ist schon von kleinauf sehr wichtig. lernt man das den kindern gibt es auch im alter kaum probleme. allerdings haben nicht alle generationen das große glück gehabt immer was zur hand zu haben. die senioren von heute trinken demzufolge unregelmäßig und oft viel zu wenig. da sie aber länger fit sind, fordern sie ihren körper bei sport, spiel und im alltag. manchmal geht das dann nach hinten los.

(djd/pt). deutschland wird immer älter – bleibt aber auch im durchschnitt immer länger fit. sport und bewegung leisten einen wichtigen beitrag dazu, auch in fortgeschrittenen jahren mitten im leben zu stehen. eine gesunde lebensweise und eine ausgewogene ernährung tun ein übriges. auf eine besondere schonkost müssen gesunde ältere sich nicht umstellen, ein paar einfache grundregeln sollte man aber einhalten. weniger fett, mehr vollkornprodukte, täglich gemüse oder salat, öfter mal seefisch, milch und milchprodukte, dafür eher selten fleisch – wer dies bei der zusammenstellung seines speiseplans beherzigt, ist fast schon auf der sicheren seite.

trinken nicht vergessen

viele ältere trinken allerdings zu wenig. 1,5 bis 2 liter sollten es täglich sein. eine rundum gesunde alternative bieten alkoholfreie biere wie beispielsweise das bitburger alkoholfrei 0,0 prozent. es wird wie ein premium-pils gebraut und erst danach wird schonend der alkohol entzogen. daher enthält das getränk alle aromastoffe, die auch das pils auszeichnen, und liefert damit erfrischenden genuss. hinzu kommen inhaltsstoffe wie kohlehydrate, eiweißstoffe, vitamine und mineralien, die der organismus braucht. gleichzeitig ist der kaloriengehalt niedriger als in der gleichen menge vieler fruchtsäfte.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.