Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Am Muttertag sollen Mütter verwöhnt werden

Torte zum Muttertag (c) Madrilena / pixabay.de

Am Muttertag soll alle Aufmerksamkeit Mama und ihrem Wohl gelten. Es soll ihr gezeigt werden, wie dankbar man für ihre liebevolle Fürsorge ist. Mit bunten Blumen, einem leckeren Frühstück im Bett und kleinen Aufmerksamkeiten gelingt dies am besten. Hier finden Sie wertvolle Tipps und Tricks für den Muttertag.

Die große Bedeutung der kleinen Gesten am Muttertag

Am Muttertag soll der Mutter gezeigt werden, wie wichtig ihre Rolle ist und wie dankbar ihre Kinder dafür sind. Doch hinter großen materiellen Geschenken verschwindet die Wertschätzung meist sehr schnell. Kleine Gesten hingegen, die eine persönliche Note besitzen, eignen sich für den Dank am Muttertag wesentlich besser. Das heißt nicht, dass hübsche Sträuße oder leckere Schokolade weggelassen werden sollten – im Gegenteil. In Kombination mit einem ausgiebigen Frühstück im Bett, ist es eine gute Idee, wenn Sie online Blumen versenden. Es soll vor allem darum gehen, dass sich die Mutter wohlfühlen und einmal die Füße hochlegen kann.

Rollentausch am Muttertag

Damit Mama sich an ihrem speziellen Tag so richtig wohlfühlen kann, sollten ihr die lästigen Hausarbeiten einmal abgenommen werden. Wenn die Kinder und Enkel die Spülmaschine ausräumen oder einmal das Mittagessen kochen, so bleibt für die Mütter endlich ein wenig Zeit für die Dinge, die sonst immer zu kurz kommen: ein gutes Buch lesen, einen interessanten Film schauen oder vielleicht ein entspannendes Bad nehmen. Diese kleinen Gesten und Hilfen werden jeder Mutter große Freude machen und ihr zeigen, wie viel sie bedeutet. Gerade Kinder können auch kleine Gutscheine für kleine Aufgaben im Haus erstellen, die dann später eingelöst werden können.

Welche Blumen eignen sich am besten für den Muttertag?

Blumen sind nicht umsonst ein beliebter Klassiker an diesem Tag: Sie versprühen mit ihren Farben und ihrem Duft gute Laune und Leben. Doch nicht jede Blume sollte zum Muttertag verschenkt werden. Rote Rosen sind beispielsweise ein Ausdruck für Liebe und Leidenschaft und daher für den Muttertag eher ungeeignet. Wenn die Mutter Lieblingsblumen hat, kann man mit einem solchen Strauß schon einmal nicht falsch liegen. Aber auch gelbe Rosen passen gut zu diesem Anlass, da sie Dankbarkeit, Glück und Freude ausdrücken. Wer seiner Mutter mithilfe der Blumen Bewunderung zeigen möchte, kann es mit einer hübschen und langlebigen Orchidee versuchen. Die bunten Gerberas hingegen stehen für Freude und Zuneigung, weshalb auch sie keine schlechte Wahl für einen Muttertagsstrauß sind.

Der ideale Start in den Muttertag: Ein ausgiebiges Frühstück im Bett

Ein leckeres Frühstück, das direkt ins Bett kommt, ist zu jedem Anlass eine gute Freude und daher auch zum Muttertag eine tolle Idee, um Mama zu zeigen, wie viel sie einem bedeutet. Mit leckeren Naschereien wie Cupcakes oder frischen Croissants wird der Start in den Tag perfekt. Dazu ein wenig Obst und Joghurt. Aber auch ein warmes Rührei oder Waffeln sind eine tolle Idee für ein schönes Frühstück. Nicht zuletzt sollten ein heißes Getränk, Kaffee, Tee oder Kakao und ein frischer Orangensaft neben den geschenkten Blumen auf dem Muttertags-Tablett nicht fehlen. Guten Appetit.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.