Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

amerikanische barbecue-smoker sorgen für brutzelfreude

Grillen (c) familienfreund.de

grillen gehört zu den beliebtesten freizeitbeschäftigungen der deutschen – besonders die herren der schöpfung lassen gern bei jeder sich bietenden gelegenheit die kohlen glühen. wer also zu weihnachten einen hobby-brutzler zu beschenken hat, liegt mit einem grill-präsent garantiert richtig.

(djd/pt). etwas ganz besonderes auf diesem gebiet sind die immer beliebter werdenden, sogenannten barbecue-smoker. mit ihnen erhält das braten auf dem rost eine ganz neue dimension. denn anders als beim „normalen“ grillen werden steaks und spieße hier nicht direkt über der ca. 250 grad heißen glut zubereitet. stattdessen gart das fleisch bei 90 bis 160 grad in der warmen abluft eines holzfeuers.

von günstig bis edel

eine große auswahl dieser barbecue-grills gibt es etwa im online-shop www.bbq-laden.de. die bandbreite reicht vom einsteiger-gerät für den kleineren geldbeutel bis zum ausgefeilten luxusteil. so ist der „grill’n smoke smoking classic“ für 329,00 euro mit seiner seitlich angebrachten feuerbox ein rundum solides basic-modell. den edlen „joe’s barbeque smoker 16er wild west“, der mit seinem hochklassigen 6,3 mm starken stahl die temperatur über stunden konstant hält, gibt es zu weihnachten im geschenkset: es enthält neben dem grill zwei sondergrößen bbq-sauce sowie nützliches zubehör – insgesamt kostet er jetzt nur 1.195 euro statt 1.454 euro.

wetterunabhängig brutzeln

was amerikanische barbecue-smoker neben ihrer schonenden grillweise noch auszeichnet, sind der gesundheits- und der allwettereffekt. weil das fleisch nicht direkt über den kohlen liegt, kann kein fett in die glut tropfen und es entstehen keine krebserregenden schadstoffe. außerdem ist es beim grillen nach der niedrigtemperaturmethode nicht nötig, ständig am rost zu stehen und die leckereien zu überwachen und zu wenden. egal ob es regnet oder schneit: der deckel des grills bleibt zu und man wartet ganz entspannt drinnen, bis alles gar ist. so kann der beschenkte grill-fan schon in der weihnachtszeit den „ofen anschmeißen“.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.