Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Backen mit Kindern

Familie (c) sophieja23 / pixabay.de

Mit Kindern zu backen macht nicht einfach nur Freude – die Kleinen können auch viel dazulernen: Was ist Hefe und was bewirkt sie im Teig? Wie schlägt man ein Ei auf? Und wie bedient man einen Mixer, oder dass alles umherspritzt?

Backzeit ist nicht nur zu Weihnachten

Bei dem Thema „Backen“ kommt vielen Erwachsenen die traditionelle heimische Weihnachtsbäckerei in den Sinn: Spritzgebäck, Ausstechplätzchen, Nussmakronen und Vanillekipferl haben die meisten Großen schon in ihrer eigenen Kindheit gebacken. Doch auch im Frühling, Sommer und Herbst macht gemeinsames Backen Spaß – und das Verspeisen der duftenden Produkte erst recht. Die meisten Kinder essen einen Erdbeerboden mit viel Appetit. Wenn sie eigenhändig den Teig bereitet und die Erdbeeren säuberlich in Reihe und Glied gelegt haben, dann fühlen sie sich wie echte Bäcker und präsentieren stolz ihr Werk. Im Herbst locken die saftigen Pflaumen, ein selbst gebackener Pflaumenkuchen versüßt den Nachmittag.

Neue Kuchen Rezepte ausprobieren

Die altbekannten Kuchen Rezepte gehen den Erwachsenen beim Backen leicht von der Hand, doch manchmal lockt auch das Neue. Haben Sie schon einmal Ihren Kuchen mit Ingwer gewürzt? Und welche Kuchen backen eigentlich die Norweger, die Spanier oder die Inder? Exotische und ungewöhnliche Rezepte erhöhen die Spannung, aber starten Sie am besten erstmal mit kleinen Portionen. Wenn Ihnen und Ihren Kindern die Werke dann wirklich schmecken, lohnt sich eine Wiederholung im größeren Stil. Lassen Sie doch einfach mal Ihre Kinder die Rezepte aussuchen, die sie probieren möchten – wenn es schwierig wird, dann können Sie ihnen jederzeit Hilfestellung leisten.

Familienbacktag

Natürlich gehören sowohl die Vor- als auch die Aufräumarbeiten zum gemeinsamen Backen dazu. Darauf sollten die Erwachsenen von Anfang an bestehen, dann machen die Kinder bald schon ganz selbstverständlich mit. Schließlich sollen die Kleinen wissen, wo in der Küche alles steht und wie nach dem Backvergnügen alles wieder in Ordnung gebracht wird. Wer fegt die Krümel vom Boden auf? Wer putzt das Mehl vom Tisch? Und wer hat das Vergnügen, den Teiglöffel abzulecken? Wichtige Fragen, die neben der Auswahl des schmackhaftesten Rezepts geklärt werden müssen.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.