Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Familienministerin Haderthauer: „Beim Spielzeugkauf gilt: Weniger ist oftmals mehr!“

Kinder schauen hinter der Ecke vor (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

„Stahlende Kinderaugen am Weihnachtsabend, wenn sie ihr neues Spielzeug auspacken, sind das schönste Geschenk für Eltern. Viele fragen sich aber im Vorfeld: Welches Kinderspielzeug kann ich ohne Bedenken kaufen? Eltern sollen beim Kauf der Weihnachtsgeschenke für ihre Kinder nicht wahllos zugreifen, sondern Qualität schenken!

Denn Kinder hängen ihr Herz an ihr Spielzeug und so manches Qualitätsstück wurde da schon zum langjährigen Begleiter. Sie haben daher von ausgewählten, hochwertigen und langlebigen Produkten mehr als von billigem Spielzeug in Massen. Hier gilt das Motto: Weniger ist oftmals mehr! Wenn Eltern hier einige grundlegende Tipps beachten, steht einem wunderschönen Weihnachtsfest ohne ‚böse Überraschungen“ nichts mehr im Wege“, so Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer heute in München.

Haderthauer weiter: „Spielzeug erfüllt grundsätzlich hohe Sicherheitsstandards. Aber nicht jedes – manches ist sogar gefährlich. Gerade unsere Kleinsten sind die am stärksten auf Schutz angewiesenen Verbraucher. Dabei gehe ich keine Kompromisse ein! Deshalb hat die Gewerbeaufsicht in Bayern auch in diesem Jahr wieder die Sicherheit von Kinderspielzeug überprüft. Neben den Sicherheitsaspekten sollten Eltern aber beim Spielzeugkauf auch Wert darauf legen, dass das Spielzeug die Phantasie des Kindes anregt und seine Kreativität fördert. An solchem Spielzeug haben Kinder oft länger Freude als an technischen Spielereien, die kurzlebigen Trends folgen. Denn Kinderaugen sollen ja nicht nur am Weihnachtsabend über das neue Spielzeug strahlen“, so die Ministerin abschließend.

Folgenden Punkte sollten beim Spielzeugkauf berücksichtigt werden:

  • Holen sie verfügbare Informationen ein – z. B. über aktuelle Rückrufe – zu finden im Verbraucherinformationssystem Bayern unter www.vis.bayern.de .
  • Kaufen Sie für Kinder unter 3 Jahren kein Spielzeug, das kleiner ist als ein Tischtennisball – Warnhinweise „für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet“ beachten!
  • Achten Sie auf robustes und qualitativ hochwertiges Material.
  • Vorsicht bei Billigprodukten: Ein niedriger Preis kann aus der Verwendung von minderwertigen Rohstoffen und dem Verzicht auf Qualitätskontrollen herrühren.
  • Riechtest durchführen: Spielzeug mit chemischem oder unangenehmem Geruch besser nicht kaufen.
  • Achten Sie auf Quetsch- und Scherstellen (z. B. bei klappbarem Spielzeug).
  • Meiden Sie Spielzeug mit scharfen, spitzen Ecken und Kanten.

Orientierungshilfe bieten Sicherheits- und Gütezeichen wie z. B. das GS-Zeichen (Geprüfte Sicherheit) oder das Spiel-Gut-Zeichen. Diese und weitere wertvolle Tipps zum Spielzeugkauf sind auch im Internet unter www.vis.bayern.de verfügbar.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.