bestattung: erinnerung in diamant gefasst

Ein Erinnerungsdiamant ist ein Symbol ewiger Verbundenheit und zudem ein über Generationen hinweg unvergängliches Erbstück.  Foto: djd/Algordanza Erinnerungsdiamanten

Ein Erinnerungsdiamant ist ein Symbol ewiger Verbundenheit und zudem ein über Generationen hinweg unvergängliches Erbstück. Foto: djd/Algordanza Erinnerungsdiamanten

die zeiten, in denen ausschließlich die traditionelle bestattungsform auf dem friedhof gewählt wurde, sind längst vorbei. heute gibt es einige alternativen. eine davon ist die diamantbestattung. die firma algordanza ( http://www.algordanza.de/ ) hat vor neun jahren im schweizer kanton graubünden diese bestattungsart eingeführt.

 


(mpt-12/235).  dabei wird aus der asche des verstorbenen ein erinnerungsdiamant gefertigt. “etwa 80 prozent unserer kunden lassen diesen diamanten in ein anderes schmuckstück einarbeiten. sehr oft wird aus dem gold des eherings des verstorbenen ein neuer ring hergestellt, den der hinterbliebene partner immer bei sich tragen kann”, sagt andreas wampl, geschäftsführer von algordanza. so lässt sich über viele generationen hinweg die erinnerung an einen lieben menschen erhalten.

 

aus der asche wird ein edler stein

diese diamanten helfen vielen hinterbliebenen bei der trauerbewältigung, weiß andreas wampl. das ist auch in einem kundenanschreiben zu lesen, aus dem er zitiert:

 

“ich möchte mich für den wunderschönen diamanten bedanken, mein mann wäre begeistert, wenn er sich sehen würde. als ich zuhause war, wurde ich zusehends ruhiger, mein blutdruck hat sich fast normalisiert, dafür bin ich dankbar. ich habe nach meinem entwurf einen ring anfertigen lassen. ich trage ihn täglich und kann so meine trauer besser verarbeiten.”

damit ein solcher diamant hergestellt werden kann, muss zunächst die einäscherung des verstorbenen erfolgen. diese führt ein lokales bestattungsunternehmen durch. anschließend kommt die urne in ein labor in der schweiz. dort wird die asche unter hohem druck und bei hoher temperatur mehrere wochen zu einem rohdiamanten gepresst. in handarbeit wird daraus dann ein weiß oder blau funkelnder brillant geschliffen, dessen größe und aussehen frei wählbar ist. dadurch wird er zu einem unikat.

 

andreas wampl weiß, dass der diamant ein zeichen der liebe ist, er wird aus diesem grund besonders diskret und intim behandelt: “niemand in unserem betrieb kommt direkt mit dem diamanten in berührung. immer tragen die mitarbeiter handschuhe oder der werkstoff wird mit einer pinzette berührt.” selbst bei der übergabe tragen die mitarbeiter handschuhe. es bleibt den hinterbliebenen vorbehalten, den diamanten zum ersten mal zu berühren.

 

der gesamte prozess wird schritt für schritt dokumentiert.

 

um die echtheit des diamanten zu gewährleisten, wird ein zertifikat über die chemische zusammensetzung der asche erstellt. außerdem wird der gesamte prozess nach den richtlinien der unabhängigen qualitätssicherung aufgezeichneit und dokumentiert. ein einzelexemplar ist bereits ab 3.800 euro zu bekommen, als familiendiamant ist er ab 2.200 euro erhältlich.

mehr informationen sind unter http://www.algordanza.de/ nachzulesen.

Familienservice
Beschäftigte und ihre Angehörigen von 0 bis 99+ profitieren vom familienfreundlichen Engagement ihres Arbeitgebers. Was wir für Sie tun können, erfahren Sie im Leistungskatalog.

Hinterlasse eine Antwort

Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder anderweitig verwendet. *
Sie können diese HTML Befehle verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>