Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Bewegung hilft beim Lernen

In allen Lebensbereichen lernen wir. (c) 110stefan / pixelio.de

(djd). Eltern wissen, dass eine gute Schulausbildung ihren Kindern die Basis für eine erfolgreiche Zukunft bietet. Darum ist es ihnen wichtig, dass der Nachwuchs die bestmögliche individuelle Förderung erhält.

Zum Lernen brauchen Kinder klare Regeln und Rituale. Am besten verinnerlicht wird das, was mit positiven Erlebnissen verknüpft ist, alle Sinne anspricht und in Eigeninitiative mitgestaltet werden kann. Situationen, in denen Unlust und Widerwillen auftreten, gilt es zu vermeiden.

Wissenslücken schließen

Besonders wichtig für Kinder ist ein gutes Verhältnis zur Bezugsperson. Diese muss die individuellen Stärken jedes Kindes kennen. Keines darf über- oder unterfordert werden. So gelingt auch das Lernen in Kleingruppen wesentlich besser als in den üblichen Klassenstärken. Weist ein Grundschulkind in der dritten Klasse Wissenslücken auf, lassen sich diese bis zum Übertritt an weiterführende Schulen mit entsprechender Förderung meist aufholen. Doch oft haben die Eltern wenig Zeit, selbst mit ihren Sprösslingen zu lernen. Ganz auf die Bedürfnisse von Grundschulkindern zugeschnitten ist zum Beispiel die Förderung und Lernbegleitung in einer der 300 Kinderlernwelten des Nachhilfeinstituts Studienkreis. Unter www.studienkreis.de gibt es Informationen und anschauliche Filme sowie einen Standortfinder.

(sportliche) Betätigung hilft beim Lernen

Auch Bewegung kann dem Nachwuchs beim Lernen helfen – aktive Kinder lernen nachweislich leichter als Stubenhocker. Dabei werden Geschicklichkeit, Koordinationsfähigkeit, Konzentration und Ausdauer geschult. Gerade Grundschulkinder sollten möglichst oft draußen spielen und dabei klettern, hüpfen, rennen und balancieren. Zudem regen Objekte aus der Natur die kindliche Vorstellungskraft an – vor dem Fernseher oder dem Computer können Fantasie und motorische Fähigkeiten dagegen zunehmend verkümmern.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.