Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

countdown bis zur geburt mit vielen wichtigen details

Familienplanung | Storch mit Baby (c) Steffi Pelz / pixelio.de

(djd/dtd/rgz)  hurra, ein baby! sobald feststeht, dass ein paar bald zu dritt sein wird, gehen die überlegungen los: was wird in den nächsten monaten passieren, worauf müssen wir achten? welche vorbereitungen sind notwendig, und wo kann man sich rat und hilfe holen? der countdown“ bis zur geburt, beginnend im ersten schwangerschaftsmonat gibt hierzu wichtige hinweise.

der erste monat

dass ein kind unterwegs ist, merken nicht alle werdenden mütter auf die gleiche weise: manche fühlen sich unwohl, anderen wiederum geht es blendend. doch wenn die monatliche regel ausbleibt und man nicht nur morgens übelkeit verspürt, sollte man auf jeden fall zum frauenarzt gehen und einen schwangerschaftstest machen. denn ab der zweiten schwangerschaftswoche ist im hinblick auf alkohol, medikamente und röntgenstrahlen vorsicht geboten: in dieser zeit bis etwa zur achten woche entwickeln sich die organe des kindes, die nicht durch äußere einflüsse geschädigt werden sollten.

der zweite monat

ab der fünften woche entstehen das zentrale nervensystem und das gehirn des embryos, die wirbelsäule und der verdauungsapparat. wenn das herz ab der sechsten woche schlägt, gilt die schwangerschaft als gesichert. ganze zweieinhalb zentimeter ist das kleine dann gegen ende des zweiten monats groß, man kann schon arme, beine und ansätze des gesichts erkennen. für die schwangere ist nun die zeit gekommen, zur ersten vorsorgeuntersuchung beim frauenarzt zu gehen – dann wird mithilfe der angabe des ersten tags der letzten periode und der individuellen länge des zyklus’ der voraussichtliche geburtstermin errechnet und der mutterpass ausgestellt. bis zur 32. schwangerschaftswoche müssen alle vier wochen, danach alle zwei wochen besuche beim frauenarzt eingeplant werden. stets gilt jedoch: wer sich nicht wohl fühlt und zum beispiel blutungen hat, sollte nicht bis zum nächsten termin warten, sondern dies direkt abklären lassen.

der dritte monat

der embryo, der über die plazenta mit allen nährstoffen versorgt wird, wächst sichtlich weiter – nase, augen, ohren, lippen und zunge lassen sich erkennen. der magen, die leber und die nieren arbeiten sogar schon. noch schwer zu unterscheiden sind die entstehenden muskeln, knochenzellen und ebenfalls die geschlechtsorgane. das ungeborene wird nun zum ersten mal bei einer ultraschalluntersuchung vermessen, damit seine weitere entwicklung besser beurteilt werden kann. auf diese weise lässt sich auch der geburtstermin genauer einkreisen – und zum beispiel feststellen, ob die frau zwillinge erwartet.

der vierte monat

in der regel ein prima monat für die werdende mutter: ihr körper hat sich an die „anderen umstände“ gewöhnt, jedoch ist der bauch noch nicht so sehr angeschwollen, dass er probleme bereitet. viele empfinden jetzt so richtig das glück, schwanger zu sein. währenddessen hat der werdende säugling die augen noch geschlossen, kann sich jedoch schon bewegen und strampelt mit den beinen.

der fünfte monat

der embryo ist inzwischen zu einer größe von etwa 25 zentimetern angewachsen und wiegt circa 450 gramm. das wird vom arzt ebenso kontrolliert wie die menge des fruchtwassers und der sitz der plazenta. oft lässt sich auch das geschlecht erkennen. wenn das kleine mädchen oder der junge in der fruchtblase purzelbäume schlägt, spürt man das – was auch gut so ist. denn die bewegungen stellen eine art training dar, damit sich die nervenverbindungen zum gehirn entwickeln.

der sechste monat

jetzt nimmt das baby auch geräusche von außen wahr, hört die stimmen von vater, mutter, oder geschwistern – und es wird rundlicher, bekommt fettpölsterchen. das gewicht des kindes kann bei der mutter die entwicklung von krampfadern fördern – wer etwas dagegen unternehmen möchte, sollte keine schuhe mit hohen absätzen tragen, das gleiche gilt für enge stiefel. jetzt auch besser nicht in die sauna gehen, damit sich die gefäße nicht zu sehr erweitern.

der siebte monat

der künftige säugling wächst und wächst, er schwimmt in immer weniger fruchtwasser und bekommt schrumpelige haut. zeit, die geburt vorzubereiten und entsprechende kurse zu besuchen. außerdem gilt es, antworten auf wichtige fragen zu finden: wo soll das kind zur welt kommen, in einer klinik oder in einem geburtshaus? wie soll es heißen? solange die mutter noch länger zum shoppen unterwegs sein kann, sollte sie jetzt langsam auch eine erstausstattung für den neuen erdenbürger zusammenstellen.

der achte monat

in dieser zeit nehmen viele kinder schon die position ein, in der sie geboren werden. das schaut sich der arzt bei der letzten ultraschalluntersuchung an – ebenso wie die größe und das gewicht. die ersten schwangerschaftswehen können spürbar werden, indem der bauch kurz hart wird, ohne zu schmerzen. eine übung der gebärmutter für den moment, in dem es soweit ist. sechs wochen vor dem errechneten geburtstermin beginnt der gesetzlich geregelte mutterschutz – die frau braucht nicht mehr zu arbeiten.

der neunte monat

der embryo ist fast vollkommen – rosig, rund 45 zentimeter lang und zweieinhalb kilo schwer. die eltern richten ihm nun sein zimmer fertig ein, und erledigen noch notwendige behördengänge: dazu gehört beispielsweise, die papiere vorzubereiten, um das kind anzumelden. dafür benötigt das standesamt das familienstammbuch oder die heiratsurkunde der eltern. sind diese nicht verheiratet, muss die geburtsurkunde der mutter vorgelegt werden. nicht vergessen, den klinikkoffer für den fall der fälle zu packen! hinein gehören: mutterpass, personalausweis, krankenkassenkarte und etwas kleingeld. außerdem: bequeme nachthemden, ein bademantel und weite hosen für die tage nach der geburt. still-bhs, am besten eine nummer größer als im sechsten monat, und still-einlagen, sind ebenfalls notwendig.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.