Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

das müttermanifest – was mütter von der regierung fordern

Baby wird mit Flasche gefüttert (c) mrsbrown / pixabay.de

in der körber-stiftung haben 120 frauen ihr forderungen an politiker, gesellschaft, partner und kinder formuliert. anlass für diese vehementen forderungen ist die tatsache, dass weniger als die hälfte der deutschen uneingeschränkt „ja“ zu familie, aufgrund der wenig kinderfreundlichen gesellschaft, sagen.

die forderungen der frauen im hamburger müttermanifest lauten:

  1. an die meinungsmacher, gebt der deutschen mutter eine chance. durchbrecht das muttermonopol! befreit mütter von den zwängen des eigenen rollenbildes. auch andere personen können fixsterne im kinderuniversum sein.
  2. an die politischen entscheider, fördert die vielfältigen lebensentwürfe von müttern. seid kreativ und entwickelt rahmenbedingungen für eine mütterfreundliche gesellschaft, die den tausend facetten und stationen eines mutterlebens gerecht werden.
  3. an die mütter, lebt mit euren kindern, nicht nur für sie! mütter: nehmt eure eigenen bedürfnisse wahr und ernst. schafft euch regelmäßig kraftquellen und gönnt euch täglich pausen! verliert euch selbst nicht aus dem blick!
  4. an die politiker, erkennt endlich an: mutter ist ein vollwertiger beruf. stellt die arbeit in und für die familie mit anderen berufen gleich. das bedeutet soziale absicherung, einkommen und gesellschaftliche anerkennung für jede mutter.
  5. an die arbeitgeber und ausbilder, ebnet neue wege für die berufliche entwicklung von müttern – von der ausbildung bis in die chefetage. leistet unterstützung durch flexible arbeitszeitmodelle und wiedereinstiegshilfen.
  6. an die städte und gemeinden, zeigt eure kinderfreundliche seite und macht platz für die erziehung im öffentlichen raum. ermöglicht müttern und kindern die teilhabe am leben in und mit der stadt.
  7. an die politiker, denkt daran: mütter brauchen mehr als kitas. kinderbetreuung muss individuell und flexibel sein. sorgt für qualität in der ausbildung und finanzielle aufwertung des erzieherberufs.
  8. an die mütter und väter, ihr habt gesellschaftliche kraft und politisches potenzial — nutzt dies auch! solidarisiert euch, entwickelt strategien, schließt bündnisse und kämpft in der politik für eine kinderfreundliche gesellschaft.
  9. an die partner, lasst uns partnerschaft neu lernen und leben! partnerschaft verkraftet beides: eltern werden und liebespaar bleiben – aber nur, wenn wir im gespräch bleiben und unsere bedürfnisse artikulieren.
  10. an uns alle, verabschieden wir uns vom mythos der allmächtigen familie, die alles alleine schafft. lasst uns das leben mit kindern neu gestalten, netze knüpfen und verbündete suchen, wo immer wir sie finden.

das müttermanifest entstand im rahmen der tagung »rabenmutter oder mutterglück?«, eine kooperation der körber-stiftung mit wellcome. wellcome ist eine hamburger initiative, welche praktische hilfen für familien nach der geburt vermittelt.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.