Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

das war: traumjob gesucht – ausbildungsplatz gefunden!

Computer (c) familienfreund.de

den beruf fürs leben zu finden – das ist nicht einfach. derzeit läuft die heiße phase der bewerbungen um einen ausbildungsplatz. die rund 880 000 absolventen, die nach angaben des bundesbildungsministeriums 2011 die allgemein bildenden schulen verlassen haben, machen dabei unterschiedliche erfahrungen. während die einen fleißig bewerbungen schreiben und vielleicht auch schon die ersten absagen hinnehmen mussten, sind sich die anderen noch gar nicht sicher, welchen beruf sie eigentlich ausüben möchten. das beunruhigt auch viele eltern, die sich ratsuchend bei unserer expertentelefonaktion meldeten. wie kann ich meiner tochter bzw. meinem sohn bei der suche nach dem richtigen beruf helfen? so lautete z.b. eine häufig gestellte frage. die angehenden azubis wollten hingegen wissen, wie personaler eine bewerbung beurteilen und auf welche weise man bei einem auswahlverfahren erfolg hat.

bei unserer expertentelefonaktion sprachen die leser mit:

christina kremer, leiterin des bereichs employer branding und personalmarketing bei dem modeunternehmen peek & cloppenburg
thomas christoph, koordiniert in münchen die deutschlandweite e.on konzernausbildung und ausbildungsinitiative. zuvor war er mehrere jahre als ausbilder und leiter eines ausbildungszentrums tätig. henning kautz, leitet die gewerblich-technische berufsausbildung bei continental reifen deutschland gmbh am standort hannover. er ist mit allen themen rund um die berufsausbildung und den dualen studiengängen im continental-konzern vertraut. carsten franke, kommunikationswirt, sprecher der stellenbörse jobstairs und vorstand der milch & zucker the marketing & software company ag, betreut firmen zu den themen employer branding, personalmarketing recruiting und online-jobbörsen.

wer noch nicht weiß, wie die für ihn passende ausbildungsstelle aussehen könnte, dem raten die experten, erst einmal praktische erfahrungen während eines schulpraktikums oder ferienjobs zu sammeln. „so können junge menschen ausprobieren, wo ihre talente liegen und was ihnen spaß macht“, sagt christina kremer, personalexpertin beim mode-unternehmen peek & cloppenburg. eine weitere möglichkeit ist ein self-assessment-test, wie ihn zum beispiel die online-stellenbörse jobstairs anbietet. „der ausbildungscheck wurde von wissenschaftlichen experten entwickelt“, erläutert jobstairs-sprecher carsten franke. „innerhalb von 35 minuten müssen beim test fragen aus den bereichen interessen und wissen beantwortet werden. die antworten werden wiederum wissenschaftlich ausgewertet und der interessent bekommt passende ausbildungsberufe angezeigt. außerdem wird er gleich zu konkreten ausbildungsplatzangeboten der top-unternehmen weitergeleitet.“

wie man sich über unternehmen informiert

bevor man sich dort bewirbt, empfehlen die experten eine ausführliche recherche – zum beispiel über die karriere- und ausbildungsseiten der firmen im internet. „gerade größere unternehmen bieten außerdem häufig einen ‚tag der offenen tür‘ an, bei dem man sich informieren kann“, sagt henning kautz, ausbildungsleiter bei continental reifen deutschland. „gut orientieren kann man sich auch auf ausbildungsmessen. dort bietet sich oft die chance, azubis des unternehmens zu treffen und nach ihren erfahrungen zu befragen“, ergänzt christina kremer. auf diese weise verschaffen sich bewerber den nötigen hintergrund für eine bewerbung, in der sie ganz persönliche gründe nennen, warum gerade das angeschriebene unternehmen das richtige für sie ist.

so bleibt die bewerbung in erinnerung ein individuelles anschreiben, das gewissermaßen ein porträt der persönlichkeit des bewerbers ist – das erwartet henning kautz, damit ihm eine bewerbung in guter erinnerung bleibt. dazu gehören auch informationen über hobbys oder besondere fähigkeiten. „wichtige informationen sollten nicht allzu aufwendig verpackt, sondern eher leicht auffindbar sein“, fügt thomas christoph hinzu, der bei dem energieversorger e.on die deutschlandweite ausbildung koordiniert. außerdem raten die personaler dazu, sorgfältig zu sein und die bewerbung gründlich auf vollständigkeit und fehler zu überprüfen, bevor man sie losschickt.

entspannt ins vorstellungsgespräch gehen

steht dann ein vorstellungsgespräch an, so ist das besonders für berufsanfänger eine aufregende, neue erfahrung. „fahren sie vorher den weg zum ort des gesprächs schon einmal ab. so wissen sie, wie sie dorthin gelangen und können entspannt zeitig vor dem termin eintreffen“, empfiehlt thomas christoph nervösen bewerbern. sein tipp: diese „probefahrt“ zugleich nutzen, um einen blick auf die kleidung der mitarbeiter zu werfen. so weiß man gleich, welche kleiderordnung beim vorstellungstermin erwartet wird. eins sollte man dann laut dem experten auf jeden fall vermeiden: eine rolle zu spielen und nicht authentisch zu sein. christoph: „der beste eindruck ist immer noch der echte.“

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.