Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

dem sommersmog paroli bieten

gelbe Blumen 2 (c) familienfreund.de

pollenflug- und sommersmog warnungen nimmt man in den warmen monaten des jahres schon fast so selbstverständlich hin wie den täglichen wetterbericht. für allergiker und empfindliche menschen bedeuten diese durchsagen allerdings oft tagelange erhebliche einschränkungen in ihrer lebensqualität. gegen den pollenflug lässt sich wenig unternehmen – den „hausgemachten“ sommersmog hingegen kann man aktiv reduzieren.

katalysatoreffekt neutralisiert schadstoffe

neben einem möglichst häufigen verzicht auf das auto leisten auch moderne baustoffe einen aktiven beitrag zur luftreinhaltung. ein neuartiger betonwerkstoff beispielsweise enthält in seiner oberfläche titandioxid-partikel, die wie ein katalysator wirken. stickstoffoxide, die bei der verbrennung im automotor entstehen und ein wichtiger bestandteil der smogbelastung sind, oxidieren bei sonne unter dem einfluss des titandioxids zu ungefährlichen salzen, die der nächste regen einfach abwäscht. die katalysatorwirkung des titandioxids lässt nicht nach, sondern wiederholt sich beliebig oft.

kein unterschied zu „normalem“ beton erkennbar

titandioxid-betonwerkstoffe mit dieser sogenannten tx-active-funktionsind optisch nicht von „normalem“ beton zu unterscheiden und lassen sich daher vielseitig einsetzen. hersteller wie beispielsweise heidelberger beton bieten den „katalysator-beton“ in verschiedenen varianten an, die sich auch in und ums private haus einsetzen lassen. so können etwa dachpfannen aus dem werkstoff dazu beitragen, dass die luft ein kleines stück sauberer wird. pflastersteine mit katalysatorschicht gibt es ebenfalls in unterschiedlichen oberflächen, sie eignen sich wie jedes andere pflaster als belag für garageneinfahrten, gehwege oder terrassenflächen. auch mauern können stickoxiden den garaus machen. so begrenzen sie nicht nur das eigene grundstück, sondern auch die anreicherung der unerwünschten schadstoffe in der luft. der geringfügig höhere mehrpreis für die titandioxid-werkstoffe ist eine investition, mit der jeder hausbesitzer einen kleinen beitrag zum umwelt- und gesundheitsschutz leisten kann. unter www.heidelbergcement.de gibt es mehr informationen.

bessere luft in städten und gemeinden

wo immer gepflasterte plätze, straßen oder gehwege einen neuen belag erhalten, können gemeinden für den umweltschutz aktiv werden und funktionale verbesserungen für gesundheit und umwelt einplanen – mit vergleichsweise geringer mehrbelastung für den stadtsäckel. beton-pflastersteine mit dem katalysatoreffekt können besonders an neuralgischen punkten mit viel verkehr dafür sorgen, dass stickoxide bereits nahe am ort ihrer entstehung wieder neutralisiert werden, und verbessern so aktiv die luftqualität.

schwirrt ihnen nach dem lesen noch die eine oder andere frage im kopf herum und wollen sie nicht selbst nach der antwort suchen? lassen sie uns als ihren persönlichen dienstleister für die vereinbarkeit von erwerbs- und privatleben aktiv werden. schneller und günstiger als sie annehmen können wir ihnen, beauftragt durch ihren arbeitgeber, alle probleme abnehmen und antworten geben. falls nötig verfügen wir deutschlandweit über ein riesiges netzwerk von leistungsfähigen dienstleistern, die zu jedem einkommen passen.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.