Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

kindermund: „die oma ist eine blöde kuh!“

Junge zwischen Felsen (c) Frank Rosskoss / pixelio.de

mit einem kind wird es nie wirklich langweilig. jeden tag gibt es was neues zu bestaunen. vom baby zum kleinkind ist allein schon die entwicklung ein meilenstein. mit dem ersten schritt, dem ersten wort werden unsere kinder größtenteils von tag zu tag selbstständiger. der spruch kindermund tut wahrheit kund, kommt nicht von ungefähr. mittlerweile gibt es zahlreiche seiten im internet und auch bücher, die kund tun, was kindermund so alles einfällt. oft verbinden eltern damit die putzige zeit, wenn der nachwuchs seine sprache weiterentwickelt und, das was er sieht, versteht oder erfährt, rausplatzt. dem ein oder anderem zu- bzw. mithörer bleibt der mund offen stehen oder/und man lacht einfach tränen. und manchmal fühlen sich alle peinlich berührt.

entschuldigung, ich habe gepupst!

sicher kennen sie als eltern jede menge situationen dieser art. da steht die kleine lotte an der supermarktkasse und plötzlich entschuldigt sie sich artig und laut. fragt dann der erstaunte vater warum sie sich denn entschuldigt hat, kriegt er prompt zu hören, dass lotte gerade kräftig gepupst hat. oder ihr 4-jähriger ärgert sich lautstark über die oma mit den worten: „oma ist’ne blöde kuh!“ solche oder ähnliche sprüche bzw. situationen lassen die kleinen manchmal gucken. aber wie reagieren sie darauf?

sollte man da überhaupt reagieren?

mit wohlerzogen oder nicht hat der kindermund oft nichts zu tun. kinder ahmen andere nach. dazu gehören vor allem auch die erwachsenen. so schnappen sie schnell mal was auf, was eigentlich nicht für ihre ohren bestimmt war oder aber sie puzzeln gehörtes in anderen situationen neu zusammen. das ergibt dann manchmal auch keinen wirklichen sinn – löst aber zumindest die urkomischsten situationen aus. sei es vom kindergarten, von der schule oder aus dem sozialen umfeld – gehört ist gehört und, dass man nicht alles einfach so wieder rausplatzt, muss erst gelernt werden. auch wird die welt erst entdeckt und vieles ist neu. da wird die elster in schwarz-weiß schon mal zum bekannten pinguin. das alter des opas entlockt dem enkel die frage, wo die vielen kerzen sind und, und, und…

wenn wir reagieren…

dann klar und mit wenigen aber gezielten worten. die antwort ergibt sich oft von selbst, wenn man für sich die richtige frage stellt. im dem fall von oma ist eine blöde kuh entschärft die frage warum die situation schnell. weiß man, was der anlass war, kann man reagieren und mit einarbeiten, dass es oma und auch andere menschen traurig macht, wenn man sie als blöde kuh betitelt. fühlen sich andere bzw. fremde menschen von juniors kommentaren auf den schlips getreten, muss man das mit dem kind am besten gleich situationsbezogen klären. wenn  alle lachen, lacht auch das kind. im nachgang noch den versuch zu unternehmen, zu schimpfen oder was richtig zu stellen, wird auf taube ohren stoßen.

kommunizieren sie immer wertschätzend und schimpfen sie nicht wahllos drauf los. fluchen sie nicht wie ein kutscher und am besten nicht über menschen, die ihnen am herzen liegen oder/und nicht im beisein ihres kindes. denn das hat unter umständen ohren wie ein luchs und plappert beim nächstbesten mal einfach drauf los.

im sozialen miteinander

im sozialen miteinander wird ihr kind nach und nach lernen bzw. merken, was, wie und warum sachen passieren und andere nicht. wenn die tochter plötzlich nichts mehr mit dem bruder oder anderen kindern aus der kindergartengruppe teilen will bedarf es keines langen gespräches. schnell wird sie an der reaktion der anderen merken, dass sie auch von denen nichts mehr bekommt. hören sie gut und aufmerksam zu und lassen sie sich von ihrem sprössling keine befehle erteilen. manchmal testet er/sie nur seine/ihre grenzen aus. die feststellung ich habe durst, löst nicht das eingießen von einem getränk aus. kommandiert ihr kind seine freunde rum, dann mischen sie sich nicht ein. kinder reflektieren sich auch untereinander selbst sehr gut. ihr kind merkt schnell, dass es mit diesem befehlston bei seinen freunden nicht weit kommt. greift es sie persönlich an, ist wütend oder trotzig dann reagieren sie immer nur direkt auf das gesagte.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.