Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

die zukunft droht – worldwideweb in jedem haushalt

Internet | Browser (c) Markus Hein / Pixelio.de

mit großen schritten. zumindest, wenn es nach unserer bundeskanzlerin angela merkel geht, denn sie will in 3 bis 4 jahren jeden haushalt bundesweit die chance geben ins worldwideweb einzutauchen. wie kürzlich in einer studie veröffentlicht, haben bereits neun von 10 jungen menschen zwischen 14 und 29 jahren einen internetzugang. ob der elektronische briefkasten , das chatten mit der besten freundin oder aber der austausch in sozialen netzwerken.

fakt ist, dass das netz hat viel zu bieten, wenn man lernt es zu nutzen. die risiken der virtuellen welt wiegen das potential hinter jedem internetanschluss , der in den haushalten steckt, vollkommen auf. allein die zeitersparnis bei behördengängen oder die suche nach dem richtigen arzt sowie die recherche von wissen und informationen ist unbezahlbar. die bessere vereinbarkeit von beruf und familie kann mit der möglichkeit jederzeit und überall ans netz zu gehen, gestärkt und weiter forciert werden.

z.b. ist südkorea eines der wohl bestverkabelsten länder der welt. nahezu alle haushalte besitzen einen internetzugang und tauschen sich rege im netz aus. das dieses netzwerken vor- und nachteile hat ist sicher jedem klar. die südkoreaner haben eine eigendynamik entwickelt, welche bei der regierung einen regelrechten kontrollzwang auslöst.

dies bleibt in deutschland eher nicht zu befürchten. trotzdem sind kommunen, landtag , politiker, fraktionen und parteien schon längst auf den online-zug aufgesprungen und jagen ihre potentiellen wählerInnen im netz. dazu kommen persönliche und thematische online-tagebücher sowie wissendatenbanken. und da der trend in der dienstleistungsgesellschaft eher zum holen statt zum bringen von infos führt, bleibt zu wünschen, dass die kanzlerin recht behält.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.