Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

selbstständig: ein strohhalm für alg-I-empfänger?

arbeitsamtsymbol (c) Matthias Stöbener / pixelio.de

einfach mal gründen? deutschland hat mit die wenigsten selbstständigen weltweit. das liegt nicht an der schlechten gründungspolitik sondern am risiko, dass die meisten menschen scheuen. immerhin muss man sich als hauptberuflich selbstständiger wirklich selbstständig versichern und seine beiträge entrichten. gerade dieser aspekt stoppt viele gründungsvorhaben. denn, dass, was man gründen will, muss hand und fuss haben. die idee muss wirtschaftlich kurz- bzw. langfristig sein und geld ins portemonnaie spülen. trotzdem werden gründer in deutschland gern unterstützt, wenn sie sich denn ein herz fassen und loslegen wollen.

neuigkeiten warten auf arbeitlosengeld-I-empfänger, die sich beruflich selbstständig machen wollen. ab dem 1. august 2006 wird der gründungszuschuss den existenzzuschuss und das überbrückungsgeld ablösen. um sich für den zuschuss bewerben zu können, müssen gründer einschätzungen fachkundiger stellen (industrie- und handelskammern, handwerkskammern, kreditinstitute oder gründungszentren) vorweisen. außerdem ist voraussetzung für den gründungszuschuss, dass der unternehmer im haupterwerb wirkt und mindestens 15 wochenstunden beruflich tätig ist.

die förderungsdauer nach dem gründungszuschuss beträgt maximal 15 monate. die erste phase entspricht neun monaten nach unternehmensstart. in diesen bekommt der existenzgründer sein individulles arbeitslosengeld und zusätzlich 300 € zur absicherung in der gesetzlichen sozialversicherung ausgezahlt. in den folgenden sechs monaten werden dem jungunternehmer nur noch 300 € für die sozialversicherung zugesichert. vor beginn der 2.phase muss der gründer geschäftstätigkeit und unternehmerisches handeln nachweisen. durch die selbstständigkeit beendet der gründer seine arbeitslosigkeit. bereits laufende existenzzuschüsse werden durch diese neue verordnung nicht berührt.

sind sie interessiert? familienfreund hilft ihnen gern weiter.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.