Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

wer haftet bei geburtsfehler? neues urteil – ein schritt nach vorn?!

rollstuhl (c) Gerd Altmann / pixelio.de

die medizin schreitet mit großen schritten voran. eine geburt in deutschland ist eigentlich längst routine geworden. in 97% aller geburten geht alles glatt und das baby wird kerngesund geboren. aber da bleiben noch die anderen 3% bei denen eben nicht alles glatt läuft und es zu einem geburtsfehler kommt.  in vielen fällen gibt es schon erste anzeichen in der schwangerschaft. beim ultraschall werden besonderheiten bei der entwicklung festgestellt – die abweichungen von der norm werden in worte gegossen – manchmal ohne das das wort behinderung fällt. oft liest man von anderen müttern und vätern bei denen eigentlich alles glatt lief bis zu dieser einen untersuchung oder bis die wehen zu früh einsetzen oder bis die geburt vorrüber war.

behindert oder nicht? nicht alles steht fest!

viele eltern gehen mittlerweile offensiv mit den besonderen besonderheiten ihrer kinder um. 100% kann man den aussagen der ärzten nie trauen. oft fällt aus sicht der betroffenen mütter und väter viel zu schnell das wort abtreibung. denn unter besonderen umständen kann man in deutschland auch lange nach dem 3. monat noch abtreiben. während die mütter und väter angst um ihr baby haben, mehren sich anderseits auch die fragen. was wird passieren? wie sieht es aus? kann man operieren? wird mein kind behindert sein? wird es mal laufen können oder alleine essen, oder, oder, oder…viele frauenärzte können oder wollen nicht alle fragen beantworten, überweisen in kliniken oder/und stellen offensiv die frage nach abtreibung. die mütter und väter wünschen sich oft nur genaueres zu wissen, zu verstehen, was das passiert ist und einen weg zu finden mit dem, was sich da plötzlich auftürmt, umzugehen.

eine seltene krankheit

selbst, wenn es in seltenen fällen gleich eine diagnose gibt, steht längst nicht alles fest oder ist glasklar. vieles kann und wird sich noch entwickeln und ändern. eine endgültige sicherheit gibt es nur bedingt, ebenso wie eine nie endende ungewissheit. viele nicht alle diagnosen sind so eindeutig wie z.b. das down syndrom. viele eltern von behinderten kindern versuchen noch jahre nach der geburt eine echte diagnose vom spezialisten zu bekommen. gerade seltene erkrankungen müssen immer noch erforscht werden.  in einigen fällen können medizinisch nur symptome gelindert und behandelt werden, in anderen fällen wird doch alles viel besser als prognostiziert. operationen und diagnoseverfahren sowie auch behandlungsmöglichkeiten und therapien gibt es wie sand am meer. viele mütter und väter gehen den weg mit ihrem kind gemeinsam und auch die kinder wachsen fast jeden tag über sich selbst hinaus. sie überraschen oft sogar ihre ärzte.

„mentally challenged“ – kinder, die uns geistig herausfordern

das wort behindert bildet in deutschland, die klammer um alles menschen, die aus vielfältigsten gründen körperlich oder geistig vom Regelmenschen abweichen. die besonderen kinder liest man in foren und blogs. sie werden später auch wertschätzend besondere erwachsene. im englischen sagt man zu geistig behinderten „mentally challenged“ – kinder, die uns geistig herausfordern. sie lernen anders und sie nehmen die welt anders war. sie sind aber, wie jeder andere mensch auch ein echtes unikat mit eigenem charakter, eigenen vorlieben, stärken, schwächen, neigungen, interessen, kompetenzen…sie sind individuell und leben ihr leben. viele mütter und väter haben schon während der schwangerschaft ja zu ihrem kind gesagt, andere wachsen jeden tag mit dem was da neues auf sie zu kommt und dann gibt es auch noch die kinder, die eigentlich gesund waren…bis zur geburt oder bis zu einem unfall.

wer haftet bei einem geburtsfehler?

geburtsfehler meint nicht nur, dass, was erst sichtbar wird, wenn das baby geboren ist. geburtsfehler meint in besonderen fällen die fehler, die durch ärzte, hebammen oder/und krankenhäuser verursacht werden. fehler, die man im nachgang vielleicht hätte verhindern können und die zu einer dauerhaften und oft lebenslangen beeinträchtigung des babys führen. gerade bei den geburten von kindern sind geburtskomplikationen und/oder säuglings- bzw. müttersterblichkeit aufgrund der herrschenden standards höchst selten und doch sind sie auch in deutschland nicht ausgeschlossen. behandlungsfehler sind schwerwiegend und haben in diesem zusammenhang schwerwiegende folgen sowohl für die betroffenen als auch für die behandelnden ärzte, hebammen und krankenhäuser. die frage, wer bezahlt? steht schneller im raum als man gucken kann.

erfolgreiche klage in osnabrück

in osnabrück wurde jetzt ein urteil gefällt, dass ärzte bei einem geburtsschaden durch behandlungsfehler noch jahre später für die folgen haftbar und verantwortlich macht. so muss im fall eines 17-jährigen jungen, der über die bundesagentur für arbeit eine eingliederungsmaßnahme nach dem sgb erhielt, die behandelnden Ärzte für die kosten aufkommen. seit seiner geburt ist der junge schwer behindert und die eingliederungsmaßnahme ermöglicht ihm eine selbständige arbeit in einer werkstatt für behinderte menschen. und auch, wenn die ärzte bereits abfindungen an familie(n) gezahlt haben, gilt es, dass die kosten von 50000 euro getragen werden müssen. die ärztehaftungskammer urteilte mit AZ 2 O 1097/09.

geburtshilfliche behandlungsfehler und ihre folgen

das ärzte, hebammen oder/und kliniken für solche medizinischen fehler auch noch jahre nach dem geschehen haftbar gemacht werden können, ist in deutschland noch recht neu. oft erlangen eltern und kinder viele jahre nach der geburt erst kenntnis von einem möglichen behandlungsfehler oder/und reimen sich diesen aus gesprächen zusammen. der besuch bei einem fachanwalt ist bei einem möglichen verdacht unbedingt zu empfehlen. kann man einem arzt oder einer hebamme einen behandlungsfehler unter der geburt nachweisen, sind je nach den entstandenen schäden nicht nur entschädigungen zu zahlen sondern auch die finanziell lebenslange versorgung des geschädigten ist möglich, wie im fall des jugendlichen in osnabrück. ärzte und hebammen in deutschland haben für diese fälle eine berufshaftpflichtversicherung.

egal, wo sie gerade mit ihrem kind stehen und welchen weg sie gemeinsam beschreiten – wir wünschen ihnen viel kraft für alles was ansteht. betreute mitarbeiter im familienservice können sich bei allen fragen rund um familie von 0 bis 99plus gern und vertrauensvoll an den familienservice der familienfreund kg wenden. wir hören zu, recherchieren und unterbreiten lösungsvorschläge für ihre täglichen kleinen und großen herausforderungen.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.