0341-355408-12 info@familienfreund.de

Emotionales Kopfkribbeln mit ASMR-Videos

Natur | Rose am Ohr (c) blickundklick / pixelio.de

Natur | Rose am Ohr (c) blickundklick / pixelio.de

Viele Menschen genießen es, sich im Alltag verwöhnen zu lassen. So wird das Haare waschen beim Friseur zur kleinen Tiefenentspannung. Die anschließende Kopfmassage bereitet wohliges Kopfkribbeln. Auch andere Wellnessbehandlungen, Spa-Angebote, Geräusche oder persönliche Zuwendung durch eine andere Person werden als besonders wohltuend empfunden. Der eine mag das Geräusch, was beim Reiben der Hände entsteht, der andere entspannt sich beim Haare fönen. Nicht immer muss man zur Entspannung physisch was buchen. Man kann zum Beispiel auch ASMR-Videos auf Youtube anschauen.

Was ist ASMR?

ASMR bedeutet übersetzt Autonomous Sensory Meridian Response und bedeutet nichts anderes als ein emotionales Kopfkribbeln verursachen, das als angenehm und beruhigend empfunden wird. Wer viel online auf Youtube ist oder Teenager in der Familie hat, dem ist dieser Begriff vielleicht schon einmal untergekommen. ASMR ist nicht verbotenes oder illegales. Ganz im Gegenteil: Geräusche und Situationen werden als Sinnesreize in Videos gepackt. ASMR-Videos entspannen die Zuhörer und Zuschauer. Einige schauen diese Videos, um Panikattacken und Schlafstörungen zu besiegen und manche lieben es dieses emotionale Kopfkribbeln virtuell zu erfahren.

Die ASMR Bewegung entstand 2010 auf Youtube. Es tauchten bis 2015 Millionen von Videos auf, die Haare kämmen oder fönen, wo Menschen sich die Hände reiben, die Füsse massiert bekommen oder im Zuge einer virtuellen Ohrmassage mit Pinsel wohlig einschlafen. Zurzeit kommt ASMR auch langsam aber sicher nach Deutschland. Der Trend breitet sich zurzeit in den deutschsprachigen Raum aus. Der Sammelbegriff ASMR wird umgangssprachlich auch betitelt mit Kopfkribbeln, Kopf-Orgasmus, Gehirnmassage und Sinnesmassage. Und diesen Kopf-Orgasmus hat man natürlich am Besten, wenn man die ASMR-Videos mit Kopfhörern genießt.

Was die Forschung sagt

Die Wissenschaft hält das Phenomen ASMR für durchaus erforschbar auch, wenn Menschen sehr unterschiedliche Dinge mögen. Das emotionale Kopfkribbeln wird gern mit dem Phenomen der Synästhesie verglichen. Anfang der 90er Jahre gelang es Forschern den wissenschaftlichen Beweis dafür zu erbringen, dass Menschen ein warmes Grün z.b. wirklich fühlen können. Bei Synästhesie verknüpfen sich in der Wahrnehmung 2 oder mehr verschiedene Reize miteinander, wie z.b. Farbe und Temperatur.

Was sie mögen?

Die Gespräche in unserer Redaktion brachten da ziemlich unterschiedliche Ergebnisse. ASMR kann super entspannen, wenn man sein persönliches Lieblingsgeräusch oder die Lieblingsbewegung kennt und weiß, was man mag. Ansonsten können sie sich auf Youtube jede Menge solcher Videos, wie das der Ohrmassage finden und anschauen.

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen und geholfen hat, teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und ihrem Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogfoster Piwik Zählpixel