Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Erfolgreiche Schulkooperation mit Realschule Plus

Assessment Center (c) pixabay.de

Gemeinsam mit der Realschule Plus Kandel hat das Mercedes-Benz Werk Wörth vor einem Jahr ein Pilotprojekt in Rheinland-Pfalz gestartet, um Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe sechs für das Fach „Technik und Naturwissenschaft“ zu begeistern. Nach erfolgreicher Pilotphase soll das Projekt nun auf eine weitere Schule, die Richard-von-Weizsäcker Realschule in Germersheim, ausgeweitet werden. Dazu stellen heute Schülerinnen und Schüler, Schulleitung, Ministeriumsvertreter und Daniel Brunner, Ausbildungsleiter des Werkes Wörth, gemeinsam mit Ehrengast Dr. Fritz Brechtel, Landrat des Kreises Germersheim, das Projekt vor.

Technik und Naturwissenschaften praktisch erfahren

Bei einem eintägigen Praxiseinsatz im Werk konnten die rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre handwerklichen und technischen Fertigkeiten testen und einen Einblick in die technische Berufswelt erhalten. In der Ausbildungswerkstatt hatten sie die Möglichkeit, unter Anleitung der Auszubildenden eine Schatzkiste herzustellen und dabei erste Erfahrungen beim Lackieren eines Bleches, dem Gravieren eines Namensschildes sowie dem Anbringen von Verschlüssen und Scharnieren zu machen.

Daniel Brunner: „Unser Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler für die Themen Technik und Naturwissenschaft zu begeistern. Beim Praxistag haben die Teilnehmer die Möglichkeit, einen Einblick in die Vielfalt der technischen Berufe zu erhalten. Wir freuen uns, wenn wir damit die Schüler bei ihrer Berufsorientierung unterstützen können und vielleicht den ein oder anderen für eine Ausbildung oder Studium bei uns gewinnen können.“

zur Geschichte des Projektes TuN

Der Startschuss für die Schulkooperation fiel bereits im Oktober 2011. Initiiert wurde es durch Hermann Wolters, Schulleiter der Realschule Plus Kandel , Werner Bauer, ehemaliger Ausbildungsleiter des Werks Wörth und Herbert Petri, Leiter des Referats für Realschulen Plus, Realschulen und Hauptschulen im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz. Das Konzept erarbeiteten die Realschule und das Werk gemeinsam und dient der besseren Vernetzung von Schulen und Wirtschasftunternehmen, das Ministerium förderte die Umsetzung. Durch das Pilotprojekt des Landes Rheinland-Pfalz erhalten Schüler der Realschule Plus erstmals in der Orientierungsstufe praxisnahe Unterstützung im Wahlpflichtfach „Technik und Naturwissenschaft“ durch ein Unternehmen.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.