Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

extensions: färben, stylen – alles ist möglich

Das Leben ist schön wenn die Work Life Balance stimmt (c) xusenru / pixabay.de

wie viele trends wurden auch extensions, also künstliche haarverlängerungen, von den hollywood-stars geprägt. heute kennt sie jede frau und viele wollen sie haben. von einem tag auf den anderen kann man so seinen look grundlegend verändern. lange, dichte haare sind kein problem mehr, langes warten erübrigt sich.

(rgz) wenn man bedenkt, dass haare pro tag nur 0,2 bis 0,5 millimeter wachsen, kann man sich ausrechnen, wie lange es dauert, bis man schulterlänge erreicht hat. und oft geht danach gar nichts mehr, weil das haar zu dünn oder zu splissanfällig ist.

 

qualität des naturhaares ist sehr wichtig

je höher die qualität der extensions, umso natürlicher der haarfall. auch auf das bonding, das unsichtbare befestigen der haarsträhnen, sollte großer wert gelegt werden. die ersten bondings, damals noch schalen-bondings, hat vor rund 20 jahren der anbieter great lengths https://www.greatlengths.de/ eingeführt. schon damals wurden die bondings, die aus keratin bestehen, einer substanz, die dem echthaar täuschend ähnlich ist, mit hilfe von wärme, ultraschall oder air pressure befestigt.

egal, welches haar man hat, hairextensions sind immer möglich. ob lang oder kurz, glatt oder lockig oder auch voluminös. die haare müssen dabei nicht anders behandelt werden, als das naturhaar. man kann sie schneiden, stylen, mit lockenwicklern versehen, färben und tönen – ganz wie es beliebt. zur zeit sind besonders kräftige rottöne wie kupfer- oder tizianrot angesagt. wer lieber strähnen möchte – auch das ist kein problem. und selbst eine blondierung ist möglich. diese sollte allerdings nur von einem experten vorgenommen werden, der genau weiß, welche farbe am besten aussieht und ob aufhellungen notwendig sind.

farben in hülle und fülle

great lenghts verlängert nicht nur, man findet auch eine große auswahl an farbtönen. ist der gewünschte farbton nicht vorhanden, kann ein friseur die extensions färben – einen unterschied zur eigenen haarfarbe wird man nicht erkennen. besonders im trend liegen aktuell sogenannte flow-strähnen, bei denen die farbtöne einen fließenden übergang bilden, so zum beispiel von satten brauntönen zu einem hellen blond. dies ist besonders bei strapaziertem haar zu empfehlen, die man nicht mehr färben sollte. die extensions sorgen so für eine neue farbe, die eigenen haare können sich erholen.

das haar, das von great lenghts verwendet wird, stammt aus indien, da dieses dem europäischen haar am ähnlichsten ist und zudem nicht chemisch behandelt wird. die farbpigmente werden durch einen schonenden osmoseprozess entzogen und anschließend dauerhaft eingefärbt.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.