Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Fliegen mit Kindern – ein paar Tipps

Flugzeug (c) Michael Hirschka / pixelio.de

Fliegen ist nicht jedermanns Sache – da geht es den Erwachsenen nicht anders als den Kindern. Doch der Druckausgleich, die Wartezeit auf engem Raum und überhaupt die ganze Situation machen den Sprösslingen mitunter schwer zu schaffen.

Was tun, wenn es in den Ohren drückt?

Kinder wollen etwas von der Welt sehen. Ob es mit dem Flieger nun gen Süden, nach Übersee oder gar Fernost geht, spielt dabei eigentlich keine Rolle. Für die Kinder zählt nur, dass sie in der Ferne ein Abenteuer erleben, von dem sie noch lange zehren. Die Deutsche Lufthansa hat auf ihrer Homepage unter der Rubrik „Kinder an Bord“ viele nützliche Tipps für das Fliegen mit Kindern bereitgestellt. Mitunter genießen Kinder das Fliegen sogar und betrachten es als ein spannendes Erlebnis. Hin und wieder dürfen sie auch mal in das Cockpit hineinschauen und sich von den Piloten das Fliegen erklären lassen. Doch der Flug kann für die empfindlichen Gehörgänge der kleinen auch zu einer regelrechten Qual werden, da ihnen die Druckveränderung häufig nicht bekommt. Nasentropfen, Kaugummis und Schnuller können in so einem Fall hilfreich sein. Bei einigen Kindern werden bei Start und Landung allerdings Tränen fließen – das lässt sich schwerlich ändern. Ansonsten vertragen Kinder das Reisen mit dem Flugzeug allerdings sehr gut.

Wie man die Kinder beruhigen kann

Am wichtigsten ist es, selbst Ruhe auszustrahlen und den Kindern das Gefühl zu geben, dass sie sich überhaupt keine Sorgen machen müssen. Es hilft auch, wenn man den Kindern bei Start und Landung genau erklärt, was gerade passiert. Auch die Wahl des Sitzes ist wichtig: Die erste Reihe hinter den Trennwänden wird umgangssprachlich häufig auch Babyreihe genannt. Dort stehen für Säuglinge bis etwa zehn Kilogramm spezielle Babytragetaschen, die an die Vorderwand gehängt werden, zur Verfügung. Größere Kinder, die etwas ängstlich sind, sollten bei Start und Landung vielleicht nicht direkt am Fenster platziert werden.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.