Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

frauen nehmen es bei der abgabe der steuererklärung genauer

Finanzamt - Dein Freund und Helfer ? (c) MichaelGaida / pixabay.de

jedes jahr ab feburar schlägt auch für privatpersonen die stunde der steuererklärung. alle belege werden sortiert, die mantelbögen ausgefüllt und die freibeträge gerechnet. in deutschen haushalten qualmen die computer, steuerberater werden um hilfe ersucht und manchmal hängt auch der haussegen wochenlang schief. die verständlichkeit, was die steuerunterlagen angeht, hat sich in den letzten jahren bereits verbessert – trotzdem ist sie für viele noch ein buch mit sieben siegeln. die herausforderung ist, dass man jedes jahr aufs neue anfängt sich in die tausenden feinheiten und neuigkeiten einzuarbeiten.

Statistik: Machen Sie Ihre Steuererklärung selbst? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

die grafik zeigt, dass 42% der befragten ihre steuererklärung selbst machen aber darauf verweisen, dass sie kein experte sind. 35% greifen bei der abgabe der steuererklärung auf externe und fachlich versierte hilfe zurück. und noch ein phenomen gibt es: frauen nehmen es bei der abgabe der steuererklärung oft viel genauer als die herren der schöpfung. nur jede siebte frau nimmt es mit steuererklärung nicht so genau und ist auch schon mal bereit steuern zu hinterziehen. dagegen ist bereits jeder vierte mann bereit steuern zu hinterziehen.

ähnlich sieht es beim thema schwarzarbeit aus. fast doppelt soviel männer wie frauen arbeiten schwarz. dies geht aus einer aktuellen emnid-umfrage hervor. dass frauen ehrlicher als männer sind, lässt sich sogar wissenschaftlich erklären. dominik enste, wirtschaftsethiker am institut der deutschen wirtschaft köln dazu: „frauen waren und sind die aktiveren, wenn es um familiensozialisation und erziehung geht. in dieser rolle setzen sie die moralischen standards und sind an deren einhaltung interessiert.“

ist steuerhinterziehung männersache?

jain! steuerhinterziehung ist generell ein straftatsbestand und wird geahndet nach § 370 abgabenordnung. und trotzdem wissen viele  bundesbürger nicht, dass sie sich bei abgabe der steuererklärung womöglich strafbar machen. das liegt zum einen an der unverständlichkeit und dem mangelnden fachwissen. zum anderen kann zwar grundsätzlich erstmal der versuch unternommen werden alles abzusetzen – jedoch prüft das finanzamt das auf heller und pfennig nach bzw. setzt den rotstift an.

 

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.