Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

Frühstück auf der eigenen Terrasse

gemeinsames Frühstück als Start in einen gelingenden Tag (c) familienfreund.de

Ein gemeinsames Frühstück ist in vielen Familien zu einer Seltenheit geworden. Insbesondere in der Hektik des wöchentlichen Alltages gelingt es eher selten, sich gemeinsam am Frühstückstisch zu versammeln. Wenn die eigenen Kinder älter werden, tendieren sie verstärkt dazu, eigene Wege zu gehen. Dies ist zwar einerseits eine normale Entwicklung, geht aber häufig auch zu Lasten des familiären Zusammengehörigkeitsgefühls. Ein gemeinsames Frühstück in entspannter Atmosphäre ist die perfekte Gelegenheit sich einander wieder näher zu kommen und den familiären Zusammenhalt zu stärken. Besonders schön ist es, das Frühstück auf der heimischen Terrasse im Freien abzuhalten. Bei herrlichem Sonnenschein schmecken die Brötchen noch einmal doppelt so gut. Ein Frühstück an der frischen Luft weckt die Lebensgeister und ist die perfekte Grundlage für einen gelungenen Start in den Tag.

Worauf es bei einem Familienfrühstück zu achten gilt

Um das gemeinsame Frühstück auf der eigenen Terrasse für alle Beteiligten zu einem tollen Erlebnis werden zu lassen, gilt es auf eine Vielzahl kleiner Dinge zu achten. Dies beginnt mit der zeitlichen Ansetzung des Frühstücks. Gibt es Langschläfer in der Familie, bringt es wenig, sie an einem Wochenende in unausgeschlafenem Zustand bereits um 7:30 Uhr an den Frühstückstisch zu zwingen. Das Frühstück sollte daher nicht zu früh aber auch nicht zu spät abgehalten werden. Ideal ist eine Startzeit zwischen 9 und 10 Uhr morgens. Allen Familienmitgliedern sollte bewusst gemacht werden, dass das gemeinsame Frühstück ein besonderer Anlass ist. Es gilt daher geduscht und vollständig angezogen am Tisch zu erscheinen. Wenn man plant, das Frühstück auf der eigenen Terrasse abzuhalten, empfiehlt es sich, am Abend vorher den Wetterbericht etwas genauer anzuhören. Ist dort von kurzfristig auftretenden Regenschauern oder starkem Wind die Rede, ist es unter Umständen angebrachter, den morgendlichen Schmaus in die eigenen vier Wände zu verlegen. Smartphones sind ein tolle Sache, haben aber häufig zur Folge, dass die Kommunikation unter Menschen negativ beeinträchtigt wird.

Damit beim gemeinsamen Frühstück alle voll bei der Sache sind und ausgiebig miteinander kommuniziert werden kann, ist es sinnvoll, Smartphones für den Zeitraum des gemeinsamen Zusammenseins beiseite zu legen Ein gemeinsames Frühstück im Freien sollte von einer lockeren und beschwingten Atmosphäre geprägt sein. Familiäre Probleme und Streitigkeiten gehören während des Frühstücks bewusst ausgeklammert und sollten an anderer Stelle geklärt werden. Es ist wichtig, dass alle Familienmitglieder etwas zum gemeinsamen Frühstück beitragen und kleine Aufgaben übernehmen. Dabei kann es sich beispielsweise um das Besorgen bestimmter Zutaten oder dem Decken und Abräumen des Frühstückstisches handeln. Wenn man eigenständig etwas zu einem Anlass beiträgt, steigert dies automatisch die Identifikation mit dem Selbigen. Auf diese Weise erlangt das gemeinsame Frühstück bei allen Beteiligten eine höhere Wertigkeit. Auch kleinere Kinder können schon einfache Aufgaben anvertraut bekommen.

Welche Zutaten gehören zu einem Frühstück an der frischen Luft?

Ein Frühstück auf der eigenen Terrasse sollte reichhaltig und darüber hinaus natürlich auch gesund und schmackhaft sein. Bei der Auswahl der Getränke muss für jeden Geschmack etwas dabei sein. Neben Vollmilch, Kaffee und Kakao dürfen dabei natürlich auch schöne Gläser mit Orangensaft nicht fehlen. Darüber hinaus bietet es sich an, weitere Saftsorten, wie beispielsweise Apfelsaft, Mango- oder Maracujasaft bereit zu stellen. Sollten die Kinder schon im Erwachsenenalter sein, kann auch durchaus etwas Sekt zum Frühstück gereicht werden. Bei den Brötchen gilt es ebenfalls auf Vielfalt zu achten. Neben normalen Brötchen sollten je nach Vorlieben der einzelnen Familienmitglieder auch Mohn-, Sesam- oder Vollkornbrötchen Bestandteil des gemeinsamen Frühstücks sein. Die Brötchen müssen frisch sein und sollten direkt vom Bäcker geholt werden. Alternativ dazu bietet sich auch ein Brötchen-Bringdienst an. Leckerer Aufschnitt in Form verschiedener Wurst-, Käse- und Marmeladensorten darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Um das Frühstück zu einem gesunden und vitaminreichen Start in den Tag werden zu lassen, sollte auch an Obst und Früchten, wie beispielsweise Kiwis, Orangen oder Äpfeln nicht gespart werden. Dies gilt auch für leckeres Gemüse in Form von Tomaten, Gurken oder Karotten.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.