Facebook Zaehlpixel
0341-355408-12 info@familienfreund.de

führen sie ein erfolgreiches, kleines familienunternehmen?

mama mit kind (c) I.Friedrich / Pixelio.de

seit 2004 ist der von katja weitzenböck gesprochene satz „ich führe ein sehr erfolgreiches, kleines familienunternehmen“ kult. mit einem neuen, bundesweit ausgestrahlten werbespot ruft das wuppertaler familienunternehmen vorwerk nun zu bewerbungen für die auszeichnung „familien-managerin 2007“ auf. mit der bereits vor vier jahren gestarteten initiative „familien-managerin“ will vorwerk mehr anerkennung für die familienarbeit erreichen. dabei sind sowohl die kindererziehung als auch sämtliche damit einhergehenden tätigkeiten, welche zum haushaltsmanagement dazugehören, gemeint.

hausarbeit und die gesellschaftliche bedeutung

hintergrund: der überwiegende teil der deutschen frauen hat das gefühlt, dass ihre arbeit für die familie in der gesellschaft keine beachtung findet. dabei ist diese arbeit so umfangreich, dass die arbeit zuhause für die meisten nur eine stunde freizeit am tag bedeute. diese ergebnisse spiegelt die vom institut für demoskopie allensbach erstellte „vorwerk familienstudie 2006“ wider.

über die vergabe der auszeichnungen zur „familien-managerin 2007“ entscheidet eine jury, welche sich aus prominenten müttern und vätern, wie u.a. karin clement, schirmherrin der lupus erythematodes selbsthilfegemeinschaft, talkmaster jörg pilawa, und katja weitzenböck. während einer gala zu ehren der preisträger überreichen die juroren gemeinsam mit dem moderator frank elstner die auszeichnungen.

führen sie auch ein kleines familienunternehmen?

bewerben können sich alle frauen und männer, welche in ihren familien herausragendes leisten. dabei spielt es keine rolle, ob sie erwerbstätig sind oder sich rund-um-die-uhr um die familie kümmern. „wer den haushalt managt und kinder erzieht, ist diszipliniert, belastbar, verlässlich und vertrauenswürdig. diese qualitäten braucht unsere gesellschaft ebenso dringend wie die wirtschaft“, so bundesfamilien-ministerin ursula von der leyen in einem grußwort zur „familien-managerin“.

Hat Ihnen der Beitrag geholfen? Behalten Sie ihn nicht für sich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.